Marken leben von Emotionen und Mehrwerten

Olesja Kehler

Veröffentlicht am 18.11.2019

Der Werbeartikelmarkt wächst. Fast 14 Mrd. Euro werden in Europa mit haptischer Werbung umgesetzt. Allein in Deutschland sind es 3,584 Milliarden Euro – Tendenz steigend. Auf der PSI stellen zahlreiche Markenaussteller ihre Neuheiten und Bestseller aus. Lesen Sie im Interview mit Alexander Ullmann, Geschäftsführer von uma Schreibgeräte, welche Rolle Emotionen bei Kaufentscheidungen spielen und warum Familienunternehmen in der Werbeartikelbranche besonders davon profitieren können.

1) Mit der Marke uma Schreibgeräte sind Sie 2020 als Aussteller auf der PSI Messe vertreten. Mit welchem Ziel kommen Sie zur Messe und welchen Stellenwert hat die PSI für Ihr Unternehmen?

Die PSI ist nach wie vor die Werbeartikelleitmesse für den europäischen Raum. Unser Ziel ist es primär, nationale aber auch internationale Werbeartikelhändler zu erreichen und bereits bestehende Kundenkontakte auszubauen und zu pflegen. Neben der Präsentation und Vorstellung neuer Produkte, legen wir den Fokus auf intensive Gespräche und Beratung unserer Wiederverkäufer. Der persönliche Austausch ist Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

2) Welches Potenzial sehen Sie für Ihre Marke in der Werbeartikelbranche? Bzw. welche Entwicklung verzeichnen Sie für Markenhersteller im Werbeartikelbereich?

Wir haben einen Käufermarkt mit einer steigenden Anzahl an austauschbaren Produkten und stetig wachsenden Optionen für den Käufer. Wir stellen fest, dass neben einem perfekten Qualitätsprodukt verschiedene Kaufargumente gegeben sein müssen, um ein Produkt begehrenswert zu machen. Hierbei ist eindeutig zu erkennen, dass rationale Faktoren, wie z.B. der Preis, emotionalen Faktoren mehr und mehr untergeordnet werden. Marken leben von Emotionen und Mehrwerten, die einem Produkt positiv zu Gute kommen. Hinzu kommt, dass Unternehmen, bzw. Marken, Werbung einsetzen, um genau diese Emotionen und Storys zu schaffen. Es ist naheliegend, dass Entscheider hier gerne auf Erfahrung und Markenqualität bei der Auswahl von Werbeartikeln setzen. Gerade weil Emotionen eine entscheidende Rolle spielen, sehe ich speziell bei familiengeführten Marken-Unternehmen, wie es die uma Schreibgeräte Ullmann GmbH seit mehr als 70 Jahren nun ist, weiteres Wachstumspotenzial in der Werbeartikelbranche. Allerdings müssen wir festhalten, dass uns dies nur gelingt, wenn wir es schaffen, den schnelllebigen Entwicklungen und Ansprüchen weiterhin einen Schritt voraus zu sein.

3) Warum sollten Marken Ihrer Meinung nach (stärker) auf den Werbeartikelmarkt setzen?

Ich weiß nicht, ob es für jede Marke ein Muss ist auf den Werbeartikelmarkt zu setzen. Grundsätzlich sehe ich den Wunsch werbender Unternehmen ihre Zielgruppe möglichst optimal (streuverlustfrei), langlebig, kostengünstig und nachhaltig zu erreichen. Die Werbeartikel haben sich aus dem Schatten der prominenteren Werbeformen noch nicht freigeschwommen. Da bedarf es besserer und durchdringenderer Beratung, um Budgets von nicht haptischen Werbeformen zu den haptischen Werbeartikeln zu verschieben. Die Tendenz ist positiv und noch lange nicht ausgereizt.

4) Auf welche Aktionen und Produkthighlights dürfen sich Werbeartikelhändler, Textiler, Werbetechniker, Agenturen und Marketeers an Ihrem Stand auf der PSI 2020 freuen?

Wir haben in 2019 einige Innovationen zur Serienreife geführt und konnten mit der neuen Schreibtechnik uma FlowMotion®, der einzigartigen Spiegelglanzgravur über 360 Grad, sowie mit der uma LIQEO Highlighter Serie im Schreibgeräte-Sektor Zeichen setzen. Selbstverständlich haben wir diese Highlights alle mit am Stand und werden auch rund um das Thema uma Sustainability überraschen. Den Fokus werden wir bei allen Innovationen auf den Einsatz dieser setzen und so die verschiedenen Zielgruppen optimal ansprechen.

5) Welche Produkt-Neuheiten bringen Sie mit zur Messe? Wird es Überraschungen geben?

Auf die Frage – „Was gibt es Neues?“ werden Sie bei uma sicherlich nie ein: „Leider Nichts!“ als Antwort bekommen. Wir sehen uns gerne als Innovationstreiber und zählen in 2019 zu den 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Das liegt nicht allein an neuen Produktentwicklungen, sondern vielmehr an Problemstellungen und den damit verbunden Lösungsansätzen, die wir in verschiedenen Bereichen bieten. Wie gehen wir zum Beispiel mit dem Thema Nachhaltigkeit um, bzw. was bedeutet, nachhaltiges Handeln im Gegensatz zu einem nachhaltigen Produkt? Wir werden in jedem Preissegment über unsere verschiedenen Produktlinien, Kunststoff, Metall, Natur und Highlighter mit einer Neuheit auf der PSI vertreten sein. Unsere preisgekrönte und oft ausgezeichnete uma recycled PET PEN Serie aus recycleten PET Flaschen bekommt weiteren Zuwachs. Neben den Produkten möchten wir aber auch unser neues Serviceprogram für unsere Werbeberater vorstellen, deren Support wir weiter ausbauen und unterstützen. Sagen wir es kurz: Ein Besuch am uma Stand lohnt sich immer!