Ausmisten, mitbringen und spenden!

Caroline Zöller

Veröffentlicht am 05.12.2019

Die Hehlerei, ein junges Modelabor und Streetwear Label aus Köln-Ehrenfeld, hat sich der Produktion von „Hehlerware“ verschrieben, also Upcycling-Unikaten aus ausschließlich getragenem und ausrangiertem Ausgangsmaterial. Neben der Herstellung einzigartiger Textilien entwickeln die jungen Kreativen innovative Kollaborationsformate und Wertschöpfungsketten als Alternativen zum linearen Konsum. Ziel ist es, den etablierten und in weiten Teilen auf Ausbeutung aufgebauten Wertefluss der globalen Textilindustrie zu infiltrieren, ihn umzukrempeln und mit kleinen aber wirkungsvollen Fragmenten fairer und nachhaltiger zu gestalten.

Ein Standbein der Hehlerei ist die Gestaltung und Produktion von Mini-Kollektionen und Merchandise für kleine und mittelgroße Labels, Designer*innen, Modeschaffende, Bands, Musiker*innen, Künstler*innen, Aktivist*innen, Teams, Crews, Vereine, Verbände, Kulturschaffende sowie Kreative, die ihr Publikum mit Hehlerware versorgen möchten.

Das Leistungsangebot geht dabei weit über die reine Produktion von nachhaltigen Modekollektionen hinaus. Geboten wird ein auf das jeweilige Publikum und dessen Anforderungen zugeschnittenes Portfolio, dass sich ganzheitlich über die Bereiche der Marktanalyse, des Modedesigns, der Konzeption und der nachhaltigen Produktion, des Marketings und des Vertriebs sowie des Capacity Buildings erstreckt. So entstehen ausgesuchte Kollektionen und Merchandise-Artikel, die sich nachhaltig von den üblichen Band-Shirts mit den Tourdaten auf dem Rücken unterscheiden.

Zu den bisherigen Auftraggebern gehören Theaterkompanien, Musiker, Jugendförderprogramme und Vereine. Im Januar begrüßen wir das Hehlerei-Team auf der PromoTex Expo auf dem Textile Campus in Halle 12, Stand N59. In Zusammenarbeit mit Effekt Textiles und der Pop-up Nähfabrik, beide ebenfalls aus Köln, entstehen im Messe-Kreativlabor dann Remixes aus gespendeter Kleidung. Textilien werden auf links gedreht, neu verpartnert und Vertrautes trifft auf Fremdes. Bei der Entstehung der exklusiven PromoTex Expo-Kollektion ist neben der Nadel auch der Siebdruck im Spiel. Am zweiten Messetag wird die Kollektion bei einer Finissage im Forum 13 um 17 Uhr präsentiert.

Damit all das stattfinden kann, ist Ihre Hilfe gefragt. Bringen Sie Ihre ausrangierten Kleider mit. Angenommen werden Kleiderspenden jeder Art. Auf dem Textile Campus ist für Ihre Spende eine Kleider-Sammelbox aufgestellt. Im Laufe der Messe können Sie sehen, wie Ärmel, Bündchen, Rückenteile, Hosenbeine und Co. kreativ kombiniert zu etwas Neuem gestaltet werden.

Die Hehlerei freut sich auf Ihre ausrangierten Klamotten.

Bilder: Hehlerei