Festliche Stickereien mit Glanz und Glitter

Reiner Knochel

Veröffentlicht am 18.12.2019

Die meisten Tage im Jahr werden in der Promotion-Branche Firmenlogos mit Polyestergarnen in der Standard 40er Garnstärke gestickt. Am außergewöhnlichsten sind dabei Applikationen oder kleine Stickmuster und Schriften, für die ein feines 60er Garn perfekt passen. Gleichzeitig bietet diese Weihnachtszeit aber auch den idealen Rahmen, um glänzende und glitzernde Effekte zu präsentieren.

Gerade in unseren hektischen Zeiten sehnen sich die Menschen nach schönen Dingen, nach Besinnlichkeit und berührenden Momenten. Die Stickerei dient seit Jahrhunderten dazu, Bekleidung zu schmücken und ausdrucksvoll zu machen. Und das kann sie auch heute noch.

Dezenter Glitter-Look mit angenehmer Haptik durch spezielle Garn-Konstruktion („Poly Star“ by Gunold)

Viele Stickbetriebe scheuen sich allerdings davor, die Vielfalt der Spezial- und Effektgarne anzuwenden. Zugegeben, die Vorweihnachtszeit ist nicht ideal, um erste Versuche mit den teilweise anspruchsvollen Garnen zu machen. Zu viele Aufträge wollen noch vor dem Fest abgearbeitet werden und Stress und Hektik rauben Raum und Muße für speziellere Projekte. Schade eigentlich, denn nach wie vor gilt ein gesticktes Logo oder Muster als edelste Form der textilen Dekoration. Mittlerweile sind aber auch verschiedenste Spezialgarne erhältlich, die wie ein Standard-Garn verarbeitet werden können. Weder erfordert ein solches Garn ein neu programmiertes Stickprogramm, noch eine andere Nadel oder eine Justierung der Fadenspannung. Tolle Effekte ergeben sich beispielsweise beim Einsatz eines Polyestergarnes (40er Stärke), das bedingt durch eine spezielle Konstruktion und Zwirnung wirkt, als sei es metallisch.

Polyestergarn der Stärke 40 mit metallischem Look

Empfehlenswert bei anspruchsvolleren Garnen ist es, sich in ruhigeren Zeiten bewusst mit solchen Materialien zu beschäftigen und Muster zu sticken, die den Kunden gezeigt werden können. Die Auftraggeber der Stickerei haben oft überhaupt keine Vorstellung davon, welche Effekte möglich sind. Dabei gibt es für kreative Sticker unzählige Möglichkeiten, ausdrucksvolle Muster fernab des Standards zu fertigen. Die Anbieter von Stickgarnen bieten eine Vielzahl außergewöhnlicher Garne, Effekte und Strukturen an, die es zu entdecken gilt. Da beispielsweise metallisierte Effektgarne häufig eine kompliziertere Garnstruktur aufweisen, sollte auch speziell dafür digitalisiert werden. Sehr kurze Stichlängen (auch bei den Unterlagsstichen) und ein zu kleiner Fadenabstand führen manchmal zu Fadenbrüchen. Testprogramme, die meist von den Webseiten der Garnhersteller kostenlos heruntergeladen werden können, helfen hier weiter.

Oft sorgen auch gezielt angewandte Techniken für einen besonderen Look. Recht einfach herzustellen sind Fransen oder Schlaufen. Lange Plattstiche werden auf der Rückseite des Musters aufgeschnitten. Je nachdem, ob der Anteil des Ober- oder Untergarnes aufgeschnitten wird, entsteht auf der Oberseite eine Garnschlaufe oder eine Franse.

Pailletten sind geradezu ideal, um glänzende Highlights zu schaffen. Da immer mehr Anbieter von Stickmaschinen auch die dazu benötigten Pailletten-Vorrichtungen an 1-Kopf-Stickautomaten anbieten, gibt es kaum mehr Limits. Im vorliegenden Foto wurden verschiedene transparente und holographisch bedruckte Pailletten allerdings von Hand aufgestickt.

Die bereits Anfangs erwähnte Applikation erlebt ein glanzvolles Revival, wenn ein edles, hochglänzendes Material mit einem Multicolorgarn appliziert wird.

Applikation mit Effektstoff und Mulitcolor-Stickgarn

Wer auch Nähmaschinen im Betrieb hat, kann durch den Einsatz von Effektgarnen auf Haushalts- oder Industrienähmaschinen Akzente setzen.

Ziernähte aus Metall-Effektgarnen

Pailletten sind geradezu ideal, um glänzende Highlights zu schaffen. Da immer mehr Anbieter von Stickmaschinen auch die dazu benötigten Pailletten-Vorrichtungen an 1-Kopf-Stickautomaten anbieten, gibt es kaum mehr Limits. Im vorliegenden Foto wurden verschiedene transparente und holographisch bedruckte Pailletten allerdings von Hand aufgestickt.

Pailletten-Stickerei aus transparenten und holographisch beschichteten Pailletten (Hand-Stickerei mit transparentem Monofilament von Modi Embroideries, Indien)

Text und Fotos: Reiner Knochel