Mehr politisches Engagement für die Werbeartikelbranche

Olesja Kehler

Veröffentlicht am 11.02.2020

© Rene Schwerdtel

Die Werbeartikelbranche ist kein kleines Licht am wirtschaftspolitischen Firmament: Mit einem Geschäftsvolumen von über 3,6 Milliarden Euro jährlich in Deutschland und rund 60.000 Arbeitsplätzen in 4.000 Unternehmen sprechen die Zahlen für sich. Das unterstrich auch Elisabeth Winkelmeier-Becker, Parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft und Energie, im Rahmen der PSI Pressekonferenz zu Beginn des Jahres.

Erfahren Sie im Interview mit der Staatssekretärin, warum die Werbeartikelbranche in Sachen Nachhaltigkeit bereits seit Jahren positive Zeichen setzt, wie die Politik unter anderem bei steuerlichen Behandlungen unterstützen kann und welchen Werbeartikel Elisabeth Winkelmeier-Becker nicht mehr missen möchte.

Hier geht’s zum Interview: