Full Service als Chance für Werbetextil-Spezialisten

Olesja Kehler

Veröffentlicht am 05.03.2020

Transformation is Key – insbesondere, im Textildruck. Heute gilt es, umzudenken, sich an neue Prozesse anzupassen und sich neue Geschäftsmodelle zu erschließen. Als Treiber für Erfolg gilt nicht mehr nur die Erweiterung des Werbeartikelsortiments um Merchandise-Produkte, sondern auch die Wandlung des eigenen Geschäfts hin zu einem Full Service Anbieter. Ein Weg, den Lars Losse als Geschäftsführer der 1966 von seinem Vater gegründeten Textildruck Europa GmbH erfolgreich gegangen ist. Ein Best Case, das auf der PromoTex Expo vom 7. bis 9. Januar 2020 Eindruck hinterließ.

Die größte Chance für Händler, Hersteller und Veredler von Werbeartikeln liegt darin, Begehrlichkeiten wecken zu können. Denn der „Habenwollen“-Faktor ist es, der entscheidet, ob bei Verbrauchern das Bedürfnis entsteht, ein Produkt zu kaufen oder zu tragen. Arbeitskleidung zum Beispiel, deren Akzeptanz und Dauer des Getragenwerdens durch einen gewissen Chic und Personalisierung nachweislich steigt. Oder textile Merchandise-Artikel wie Hoodies oder Shirts, die neue Kaufanreize schaffen, sofern die Marke dahinter – ob Künstler oder Influencer, Film oder Verein – stark genug ist. Davon können insbesondere Spezialisten für textile Werbemittel und Promowear profitieren. Die technologischen Voraussetzungen und Workflows für die Veredelung von Arbeitskleidung und das Angebot von textilen Merchandise-Produkten sind meist vorhanden. Allerdings besteht der Trick nicht (nur) darin, irgendeine Botschaft auf irgendein Textil aufzubringen.

Gerade in Zeiten, in denen sich die konjunkturelle Situation – wie beispielsweise in der Automobilindustrie – teilweise eintrübt, müssen Händler, Hersteller und Veredler von Werbeartikeln größer denken und das Potenzial ihrer eigenen Kunden erkennen. Und noch mehr. Sie müssen sich als Produktentwickler und insbesondere auch Marketingpartner verstehen. „Nur, weil jemand etwas nicht bei uns bestellt, heißt es nicht zwingend, dass er es nicht haben will“, fasst es Lars Losse, Geschäftsführer der Textildruck Europa GmbH aus Halle an der Saale, im Gespräch auf der PromoTex Expo zusammen. Er rät, den eigenen Kundenstamm genau unter die Lupe zu nehmen. „Die Kernfrage muss lauten: Wie stark ist die Marke meiner Kunden? Je nach Antwort kann ich schauen, welche Produkte ich für ihn und mit ihm kreieren kann, um individuell bei einer erfolgreichen Markenbildung zu unterstützen.“ Damit hat Lars Losse sein Angebot diversifiziert, die Geschäftsprozesse an die neuen Marktgegebenheiten angepasst und sich als Full Service Anbieter u.a. für Textile Merchandising neu positioniert. Mit Erfolg. Zu seinen Kunden zählen neben internationalen Künstlern und Großhändlern auch Fußballvereine oder Automobilkonzerne. Zudem sind gerade Privatkunden mit der heutigen Technologie in der Lage, ihr ganz eigenes Produkt verwirklichen zu lassen – unabhängig von Großauflagen und On Demand-Bestellungen können Kleinstmengen schon ab einem Stück produziert werden. So schlugen zuletzt sechs Millionen Prints per anno zu Buche der Textildruck Europa GmbH, bei der heute rund 100 Mitarbeiter beschäftigt sind. Und das eben nicht mehr bloß dank textilem Sieb-, Transfer- und Digitaldruck. Das Spektrum der Full Service-Bausteine reicht inzwischen von Beratung und Branding über Design und E-Commerce bis hin zur Lagerlogistik, abgerundet durch ein eigenes grünes Fashionlabel namens GreenBomb.

Ob eine professionelle Beratung zur Textilauswahl oder der passenden Veredlung, ob grafische Dienstleistungen oder die operative Unterstützung bei der Motivgestaltung, das Abwickeln eines erfolgreichen Onlineshops, eine All-Inclusive Logistik samt Versand oder ein Umlabelservice mit hauseigener Näherei und Stickerei – die Vielfalt der Service-Komponenten allein rund um das Thema Werbetextildruck spiegelt den Bedarf der Branche und die Chancen daraus für Anbieter wider. „Wer der Vergleichbarkeit in der Werbeartikelbranche ein Stück weit entfliehen und sich in Anbetracht der konjunkturellen Situation breiter aufstellen möchte, tut gut daran, sein bestehendes Geschäftsmodell zu überdenken.“, erklärt Lars Losse und rät: „Wer sein Business tatsächlich neu ausrichten will, sollte sich unbedingt zuverlässige und qualifizierte Servicepartner an Bord holen, mit denen ‚Full Service‘ in nahezu allen Lebenslagen qualitativ hochwertig abgebildet werden kann.“ Aus diesem Grund hat Textildruck Europa auf der vergangenen PromoTex Expo eine Onlineshop-Erstellung verlost, dank der sich der Gewinner über einen professionellen Internetauftritt seiner Marke samt Schnittstellanbindung freuen durfte. Denn: „Die Kunden, die wir mit unserem Leistungsspektrum erreichen wollen, besitzen zum Beispiel meist keinen eigenen Onlineshop.“, so Losse. „Mit unseren Full Service-Bausteinen bieten wir Ihnen mehr als nur eine Starthilfe, um ein Merchandise-Projekt im Textilbereich starten zu können.“

https://www.textildruck-europa.de/