Schutzmasken und Schutzanzüge statt Krawatten

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 30.03.2020

Das Unternehmen Tie Solution GmbH unterstützt in der Bewältigung der Corona-Krise und hat ihre Produktion in China zur Herstellung von Schutzmasken und Schutzanzügen in Zusammenarbeit mit einem führenden Hersteller von Schutzmasken umgestellt. Seit 2004 produziert Tie Solution GmbH in vielen Ländern und auch China in der Bekleidungsbranche hochwertige Accessoires, wie Krawatten, Halstücher und Schals. Aus diesem Grund verfügt die hessische Firma über entsprechende Produktions- Logistik- Handelskapazitäten und Vertriebswege nach Deutschland.

Folgende Produkte, die derzeit dringend gebraucht werden, können unter der Berücksichtigung der EU Norm kurzfristig hergestellt / beschafft werden:

• MMS Masken (chirurgische Masken) FFP 2
• Schutzanzüge
• FFP3 Masken (ist noch in Klärung mit spezialisierten Fachunternehmen in China)

„Wir haben die Struktur und Kontakte, es ist unsere Pflicht als Menschen und Unternehmer zu helfen“, so Geschäftsführer Antonio G. Sanchez. www.tiesolution.de/sonderproduktion-corona/

Bild: Die Büros von Tie Solution am Standort Wetzlar.