Römerfamilie spendet 20.000 Schutzmasken für medizinische Einrichtungen

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 30.04.2020

„Echte Dankbarkeit entsteht aus einem inneren Bedürfnis und dem Schätzen über das, was jemand selbstlos verschenkt hat!“ [Monika Minder]. Mit diesen Worten bedankte sich eine Klinik bei Sebastian Römer, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Römerfamilie, für eine Spende von dringend benötigten medizinischen Mund-Nasen-Schutz Masken. In den vergangenen zwei Wochen hat die Römerfamilie über 20.000 solcher Masken an verschiedene medizinische Einrichtungen aus der Region und in besonders betroffenen Corona-Gebieten gespendet. Sebastian Römer: „In diesen schwierigen Zeiten, ist es ganz besonders wichtig zusammenzustehen und Solidarität zu zeigen. Wir sind froh, dass wir einen kleinen Beitrag dazu leisten konnten, dass sowohl Patienten als auch Mitarbeiter der medizinischen Einrichtungen in ihrem harten täglichen Kampf gegen das Virus besser geschützt sind.“ www.roemerfamilie.de

Bild: Sebastian Römer (Mitte), bei der Übergabe von 8.000 Mund-Nasen-Schutz Masken an Prof. Dr. Christian Bruch, Chefarzt für Innere Medizin (rechts) und Jürgen Esch von der Klinikleitung des Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich.