Sourcing City ruft Fundraising-Kampagne ins Leben

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 27.05.2020

Der britische Branchendienstleister Sourcing City hat eine Fundraising-Kampagne ins Leben gerufen: “Feed a Family”. Mit dieser Kampagne möchte er während der Coronavirus-Pandemie bedürftige Familien unterstützen. In Großbritannien, so der Inhalt einer offiziellen Verlautbarung von Sourcing City, würden viele Kinder nicht ausreichend ernährt. Und die gegenwärtige Situation, dass Kinder nicht zur Schule gehen könnten, habe diesen Zustand noch verstärkt.

“Feed a Family” ist als sogenannte “Double Up Fundraising-Kampagne” konzipiert. Jede finanzielle Spende, die von Einzelpersonen oder Unternehmen eingeht, wird seitens Sourcing City verdoppelt. So hofft der Branchendienstleister auf eine Gesamtsumme von £10,000.

Wer Sourcing City bei „Feed a Family“ unterstützen möchte, kann einer Tafel eine Geldspende zukommen lassen und eine Kopie der Spendenquittung (mit Angabe des Names und Unternehmens) an Sourcing City, ella@sourcingcity.co.uk, schicken. Am Freitag, 12. Juni 2020, wird Sourcing City die Beträge aller eingegangenen Belege verdoppeln (bis zu einer Gesamtsumme von £10,000). Die Spende wird dem Trussell Trust (www.trusseltrust.org), einer Organisation zur Unterstützung britischer Tafeln, zugutekommen.

Zu der Initiative bemerkt David Long, Gründer und CEO von Sourcing City: “Wir sind alle von der aktuellen Krise betroffen. Auch wenn unser eigenes Geschäft sehr in Mitleidenschaft gezogen ist, möchten wir Familien unterstützen, denen es schlechter geht und die an Hunger leiden. Selbst in dieser schwierigen Situation werden die wenigsten von uns zu wenig zu essen haben und viele sind in einer besseren Position als die Ärmsten in unserer Gesellschaft. Jeder verdient es, genügend Nahrung zu haben. Natürlich ist uns auch bewusst, dass nicht jeder, so gern er auch helfen möchte, dazu momentan in der Lage ist.“ www.sourcingcity.co.uk