Nachhaltige Lösungen für Drucktinten

Emily Koslowski

Veröffentlicht am 10.06.2020

Immer mehr Hersteller und Druckdienstleister bieten umweltfreundliche Tinten auf Wasserbasis oder nachhaltige Drucktechniken an.

Im Large Format Druck finden vor allem Tinten auf Lösemittelbasis, UV-Tinten, Latex-Tinten sowie Tinten auf Wasserbasis Anwendung. Die lösemittelbasierten Solvent Tinten haben allerdings kein gutes Image. Sie können die Gesundheit gefährden und ihre Verarbeitung erfordert entsprechende Schutzmaßnahmen. Die entfallen bei umweltfreundlichen Druckertinten – ein Grund dafür, dass die Nachfrage steigt. Zu den ökologischsten Druckmethoden zählen derzeit der lösemittelfreie Latexdruck sowie wasserbasierte Tinten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten sind sie einfach zu verarbeiten, gesundheitlich unbedenklich und keine Belastung für die Umwelt.

Geruchsneutrale Alternativen

Führende Hersteller im Digitaldruckbereich nutzen zunehmend ökologische Tinten. Die Firma Probo Print beispielsweise setzt vor allem bei ihren Textilprodukten wie der Textiltapete WalltexPro® auf wasserbasierte Öko-Tinten. Das Ergebnis ist PVC-frei, geruchlos und aufgrund der Drucktechnik zu 100 Prozent recycelbar. Hersteller HP bietet inzwischen ebenfalls Latextinten auf Wasserbasis an, die für Druckdienstleister und Kunden interessant sind. Diese Tinte ist geruchsneutral und kommt vor allem dort zum Einsatz kommen, wo lösungsmittelbasierte Tinten nicht zulässig sind – unter anderem im Gesundheitswesen. Die Produkte erfüllen hohe Standards in Bezug auf den Gesundheits- und Umweltschutz.

Neue Verfahren

Der Druckerhersteller Epson setzt dagegen auf eine eigens entwickelte Piezo-Technik. Dieses Verfahren spart sowohl Energie als auch Tinte. Da die Druckköpfe ohne Wärmeerzeugung auskommen, kann eine größere Auswahl an Tinten zum Einsatz kommen – einschließlich wärmeempfindlicher Flüssigkeiten. Die Tinte ist langzeitbeständig und funktioniert auf unterschiedlichen Materialien wie Papier, Folie oder Textil.
Die Druckindustrie entwickelt zunehmend umweltfreundliche Lösungen. Neben ökologischen Tinten auf Wasserbasis und nachhaltigen Drucktechniken verzichten immer mehr Hersteller auf PVC. Besonders PVC freie Folien eigenen sich gut für die Anwendung im Innenbereich oder dort, wo Weichmacher keine Verwendung finden dürfen. Das ist beispielsweise bei der Herstellung von Schriften in Krankenhäusern der Fall. Das ist gut für die Umwelt und die Gesundheit.