Das Messeteam kehrt in den Büroalltag zurück

Dominique Schroller

Veröffentlicht am 24.06.2020

Aus dem Homeoffice stand das Messeteam von PSI, PromoTex Expo und viscom in den vergangenen drei Monaten als Ansprechpartner zur Verfügung. Nun beginnt die Rückkehr in den Büroalltag.

Im Interview berichtet Marlene Ramos als Projektleiterin Vertrieb für PSI, PromoTex Expo und viscom, was das für sie und das ganze Team bedeutet und wie sie die Branche künftig weiter unterstützen.

Was bedeutet die Rückkehr in den Büroalltag?

Marlene Ramos: Zunächst ist es für uns ein ganz wichtiger Schritt zurück in die Normalität. Wir haben in den vergangenen Monaten viele Ideen entwickelt und digitale Möglichketen eingesetzt, um jederzeit ansprechbar zu sein und mit unseren Kunden in Kontakt zu bleiben. Doch die persönliche Begegnung kann das nicht ersetzen. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir bereits die ersten Termine bei unseren Kunden vor Ort wahrnehmen konnten – selbstverständlich haben wir uns dabei an die geltenden Hygienestandards gehalten. Gleichzeitig ist es auch einfach schön, die eigenen Kollegen wieder zu sehen und sich wieder auf dem kurzen Dienstweg miteinander austauschen und abstimmen zu können.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit in der neuen Normalität?

Marlene Ramos: Wir achten sehr genau darauf, alle Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln einzuhalten, um niemanden zu gefährden. Bei aller Freude darüber, die Kollegen nach so langer Zeit wiederzusehen, läuft die Zusammenarbeit sehr kontrolliert ab. Wir nutzen beispielsweise derzeit maximal die Hälfte der Bürokapazität und haben alle Bereiche so aufgeteilt, dass wir den Mindestabstand von zwei Metern immer einhalten können. Wenn wir uns auf der Fläche bewegen, tragen wir Masken und desinfizieren uns regelmäßig die Hände. Anfangs hatten wir auch Bedenken, ob das so funktioniert, aber wie sind alle überrascht und auch ein bisschen stolz darauf, wie diszipliniert wir innerhalb des Team sowie teamübergreifend miteinander arbeiten.

Was bedeutet das für die Vorbereitungen der Messe im Januar 2021?

Marlene Ramos: Gemeinsam setzen wir uns mit ganz vielen neuen Fragen auseinander. Wir beschäftigen uns mit den Bedenken unserer Kunden und machen uns darüber Gedanken, wie wir sie noch besser unterstützen können. Was die Themen Hygiene und Sicherheit betrifft, tauschen wir uns sehr eng mit der Messe Düsseldorf aus. Denn wir möchten, dass die Veranstaltung im Januar für alle Beteiligten sicher ist und sie trotzdem ihr Profil und ihre Atmosphäre behält. Unsere Kunden bringen uns da sehr viel Vertrauen entgegen und das bestärkt uns darin, dieses Ziel gemeinsam zu erreichen.