BAPP ernennt Michel Deboudt zum Relation Advisor

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 22.07.2020

Der BAPP-Vorstand hat Michel Deboudt Relation Advisor ernannt. Er wird seine neue Teilzeitposition am 1. August mit 30 Stunden pro Woche beginnen. Aufgrund seiner Objektivität, Erfahrungen und Branchenkenntnisse ist er ideal für diese wichtige Herausforderung, heißt es seitens BAPP. Er wird hauptsächlich „vor Ort“ engen Kontakt zu den Mitgliedern pflegen, sie nach ihren Wünschen befragen und neue Mitglieder gewinnen, die dem Verband von Nutzen sein können. Darüber hinaus ist er der Ansprechpartner für die Ämter und Behörden, welche die Branche regeln. Mit seiner Hilfe sollen außerdem bestehende Bindungen verstärkt und Synergien mit anderen Handelsverbänden und Partnern aufgebaut werden. Ferner wird er für BAPP eine Kommunikation über soziale Medien entwickeln.

Michel Deboudt wird eng mit Geschäftsführer Erich Cormann zusammenarbeiten, der ihn zusammen mit Sekretärin Brigitte Bodson administrativ unterstützen wird. Cormann wird sich hauptsächlich auf die Kommunikation (Newsletters, PR, Werbung, Website) und Veranstaltungen (Networking Day, AGM, etc.) konzentrieren. Zudem wird er sich um finanzielle Aufgaben kümmern und als Ansprechpartner für eingehenden Anfragen von Verband und den Vorstandsmitgliedern fungieren. www.bapp.be

Bild: Bereit für neue Herausforderungen: das BAPP-Team. Vordere Reihe (v.l.): Brigitte Bodson, Fabrice Casul, Sylvie Kleizynsky, Michel Deboudt. Hintere Reihe (v.l.): Bert Anthonissen, Jean Renaux, Julien Grandjean, Olivier Claeys, Erich Cormann.