m.e.s. Marketingservices spendet Schutzmasken an Hospizdienst

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 22.07.2020

Auch der Werbemittelexperte m.e.s. Marketingservices aus Leichlingen kümmert sich in Krisenzeiten ums Allgemeinwohl. Mitte Juli spendete das Unternehmen dem örtlichen Ökumenischen Hospizdienst 2.000 Stück FFP 2 Schutzmasken. Vor Ort waren Geschäftsführer Ralf Hesse und seine Frau Birgit Franke-Hesse, die Prokuristin bei m.e.s. ist. „Wir haben uns für den Verein entschieden, da meine Frau und ich als Leichlinger Bürger um die Bemühungen und Sorgen dieses Vereins wissen. In den ersten Wochen nach der Pandemie konnten die Damen keinerlei Tätigkeiten für den Verein aufnehmen, somit auch keinerlei Begleitungsaufgaben. Nun ist es ihnen wieder möglich und da der Verein von Spenden getragen ist, also jeden Cent umdrehen muss, war es für uns selbstverständlich hier unsere Spende ‚loszuwerden‘. Natürlich war die Freude groß, eben weil auch die finanzielle Lage dieser Institution, wie bei anderen Vereinigungen auch, durch die Corona-Krise mehr als angespannt ist“, kommentiert Ralf Hesse. www.mes-marketingservices.de

Bild (stehend): Ralf Hesse neben Christine Schwung, Koordinatorin des Hospizdienstes Leichlingen, neben ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen.