Gewinner der 2020 Counselor® Awards

Olesja Kehler

Veröffentlicht am 23.07.2020

ASI zeichnet Michael Freter als „International Person of the Year” aus

TREVOSE (Pennsylvania) Das Advertising Specialty Institute® (ASI) gab am 23. Juli 2020 die Preisträger der 2020 Counselor® Awards bekannt, darunter Geiger Geschäftsführerin Jo-an Lantz, die als „Person of the Year“ ausgezeichnet wurde und Michael Freter, Geschäftsführer des PSI, der den Titel „International Person of the Year“ erhielt.

Mit den jährlichen Auszeichnungen, die von Branchenkollegen nominiert und von den Redakteuren des preisgekrönten ASI-Magazins Counselor ausgewählt werden, werden herausragende Einzelpersonen und Unternehmen der Branche gewürdigt. Zum ersten Mal fand die Preisverleihung in Form einer virtuellen Präsentation (#ASIawards) statt, die vom ASI-Präsidenten und Chief Executive Officer Timothy M. Andrews ausgerichtet wurde und die von den Preisträgern selbst aufgenommene Dankesreden enthielt.

„Ich bin stolz auf jeden einzelnen unserer Counselor Award-Ehrengäste, die in einer beispiellosen Periode in der Geschichte unserer Branche Einfallsreichtum, Kreativität, Führungsqualitäten und Großzügigkeit bewiesen haben“, sagte Andrews.

Ein Messeveranstalter in der Pandemie

Die PSI feierte in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. „Obwohl Freters Hauptaufgabe darin besteht, den anhaltenden Erfolg der Messe zu sichern, behauptet er sich gleichzeitig als Botschafter für die globale Werbeartikelindustrie – er bringt Fachleute zusammen, knüpft Kontakte, sammelt und analysiert Marktforschung und -daten und passt die Messe ständig an, um sie für Tausende von Besuchern und Ausstellern gleichermaßen frisch und anziehend zu halten“, schreibt ASI in seiner Pressemitteilung zu Freters Auszeichnung.

„Das erste Mal besuchte ich die PSI-Messe im Januar 2008″, erzählt Freter, der seit 12 Jahren für Reed Exhibitions Deutschland, den Veranstalter der Messe, arbeitet. „Ich war überwältigt von der riesigen Vielfalt der Produkte und dem umfassenden Angebot. Damals war ich Einkäufer mit verschiedenen Marketingrollen, aber ich war mir der Macht dieser Branche nie bewusst. Und sie hat sich so dramatisch verändert. Von Jahr zu Jahr gibt es mehr Herausforderungen, von der Umstellung auf die Digitaltechnik und der Förderung der Nachhaltigkeit bis hin zu Compliance, Gesetzgebung und schrumpfenden Gewinnspannen. Dazu kommt der Wettbewerb von überall her. Aber die Branche ist heute die professionellste aller Zeiten, da wir mit all diesen Herausforderungen konfrontiert sind“.

Unter anderem spielte er eine Schlüsselrolle bei der Bildung einer PromoAllianz mit ASI und Sourcing City in Großbritannien, um eine gemeinsame Initiative zur Verbesserung des globalen Werbeartikelmarktplatzes vorzustellen. Die internationale Allianz bietet wechselseitigen Zugang zu Bildung, Shows und Meetings sowie zu Technologieplattformen – ein vorausschauendes Unterfangen, wenn man bedenkt, wie viele Werbeartikelunternehmen Außenposten in anderen Ländern eröffnen.

Auf die Frage, wie eines der weltweit größten Veranstaltungsunternehmen mit Messen in der Zeit von COVID-19 umgeht sagt er: „Wir haben die meisten Messen ins Jahr 2021 verschoben.“ Zusätzlich werden digitale Matchmaking-Events und Webinare konzipiert. „Der Mehrwert dieser Formate wird gut angenommen. Die Teilnehmerzahlen reichen bis zu 400 Personen pro Online-Veranstaltung“, sagt er. „Das Wichtigste ist, mit den Kunden in Kontakt zu bleiben und sie zu fragen, was sie suchen, was sie brauchen und wie wir ihnen helfen können.“

Immer in Aktion

Freter beschreibt sich selbst als Netzwerker und Kommunikator – ein Kreativer, der immer in Aktion ist. Wer seine Arbeitsethik kennt, bestätigt das.

„Michael ist eine wahrhaft international interessierte und erfahrene Person, der die Werbeartikelindustrie in Europa vertritt“, sagt Ralf Oster, Counselor’s 2017 International Person of the Year und Geschäftsführer von PF Concept, dem europäischen Zweig von Polyconcept. „Seine persönliche Einstellung, aufgeschlossen, respektvoll und mit Nachdruck kulturelle Brücken zu bauen, macht ihn zu einem echten Führer auf dem globalen Werbeartikelmarkt“.

Marcus Sperber, in dessen Familienbesitz sich der große bayerische Anbieter Elasto-Form befindet, stimmt dem zu. „Es ist immer ein Vergnügen, mit Michael zusammenzuarbeiten, und wir sind froh, ihn als zuverlässigen Partner und Freund an der Spitze unserer Branche zu haben“, sagt Sperber. „Michael macht einen großartigen Job beim PSI, um unsere Branche aktuell und für die Zukunft gut aufgestellt zu halten. Sein strategischer Überblick und sein Netzwerk sind ein unglaublicher Vorteil für die gesamte Branche.

Freter, der bereits mit der Auszeichnung des Worldwide Board von Reed Exhibitions und zwei Chairman’s Awards geehrt wurde, hat noch eine lange Liste von Zielen zu erreichen. „Das erste ist die Akzeptanz unserer Branche als gleichberechtigter Teil aller Marketingdisziplinen – die Kategorie Marketing ist der Schlüssel für diese Leistung“, sagt er. „Mein weiteres Ziel für die Branche ist es, mit einer Stimme zu sprechen, was entscheidend ist, um als Branche gehört zu werden. Vielleicht ist es eine Illusion, aber ich bin ein Optimist“.

Als Pragmatiker hat Freter einige Ratschläge für eine Branche, die aktuell von der schlimmsten Krise ihrer Geschichte betroffen ist, während der die Werbeartikelunternehmen in Europa im Durchschnitt um 80 Prozent zurückgegangen sind. „Niemals selbstgefällig werden und immer flexibel sein“, sagt er. „Ich habe noch nie eine solche Situation erlebt, aber das Wichtigste ist, dass wir uns um unsere Leute und ihre Familien kümmern. Das andere ist die Technologie. Alle sind gut ausgerüstet, und wir haben gelernt, dass die Kommunikation im Home-Office vom ersten Tag an gut funktioniert hat. Die Branche ist schnell, flexibel und kreativ.“

Freter sagt, dass er neben seiner Familie am stolzesten darauf ist, die PSI Sustainability Awards ins Leben gerufen zu haben, auf deren Grundlage Verbraucher auf der ganzen Welt begonnen haben, die Bedeutung der sozialen Verantwortung von Unternehmen und der Ökologie für die Branche zu begreifen. „Es gibt vieles, worauf ich stolz bin“, sagt er, „aber die beste Lektion, die ich gelernt habe: Man muss Fehler machen, um besser zu werden – und das habe ich sehr oft getan.“

Zur PSI Messe 2021, die vom 12. bis 14. Januar in Düsseldorf stattfinden soll, sagt er: „Wir befinden uns in einem regulären Planungsprozess für die PSI 2021; die Messe wird stattfinden. Es ist eine andere Welt mit weniger Reisen, aber mit mehr Verständnis füreinander und für das Virus. „Der beste Rat, den ich je erhielt, kam von meiner Großmutter, die immer sagte: ‚Gib niemals auf'“.

Alle Gewinner des Counselor Award 2020 im Überblick:

  • Person of the Year: Jo-an Lantz, Präsident/CEO von Geiger (asi/202900)
  • International Person of the Year: Michael Freter, Geschäftsführer der PSI
  • Technology Executive of the Year: Sai Koppaka, Präsident/CEO von BEL USA
  • Distributor Entrepreneurs of the Year: Spencer Kramer, CEO; Chris Ferriter, VP der Geschäftsentwicklung; und Scott Latimer, CFO von Sobe Promos (asi/245603)
  • Supplier Entrepreneur of the Year: Ryan Moor, CEO von Ryonet (asi/528500) und Allmade Apparel (asi/34341)
  • Supplier Family Business of the Year: Jornik Fertigung (asi/63549)
  • Distributor Family Business of the Year: City Paper Unternehmen (asi/162267)
  • Bess Cohn Humanitarians of the Year: Jordan Bartlett, Mitbegründer; Scott Henderson, Mitbegründer/CEO; und Logan Altman, Direktor für Kundenerfahrung, von Doing Good Works (asi/222095)
  • Woman of Distinction: Carol de Ville, Präsidentin von The Branding Co. (asi/145376)
  • Auszeichnung für das Lebenswerk: Marty Lott, SanMar (asi/84863)

Im Rahmen der Online-Preisverleihung wurden auch die Ranglisten der Top 40 Distributoren und Top 40 Lieferanten bekannt gegeben – die größten Unternehmen der Branche, gemessen am Umsatz im Jahr 2019.

Für weitere Informationen über die Counselor Awards wenden Sie sich bitte an Michele Bell, ASI-Vizepräsidentin für Redaktion und Veranstaltungen, unter mbell@asicentral.com.

Hier geht’s zur Aufzeichnung der Zeremonie.

Über ASI

Das Advertising Specialty Institute (ASI®; asicentral.com) bedient ein Netzwerk von 25.000 Lieferanten, Händlern und Dekorateuren in der 25,8 Milliarden Dollar schweren Werbeartikelindustrie. Das Hauptprodukt von ASI, die Technologieplattform ESP®, verwaltet die gesamte Liefer- und Marketingkette der Branche. ASI produziert außerdem preisgekrönte digitale und gedruckte Inhalte, Live-Veranstaltungen und Bildungsprogramme, die es Unternehmen in 53 Ländern ermöglichen, effizienter, produktiver und profitabler zu arbeiten. Das ASI-Magazin Counselor® bietet die maßgeblichen Geschäftsinhalte der Branche. Das ASI-Zertifizierungsprogramm umfasst mehr als 500 Live- und Online-Bildungskurse für über 40.000 Fachleute. Das Unternehmen, das sich im Familienbesitz befindet und seit 1962 betrieben wird, ist stolz darauf, stets zu den „Best Places to Work“ in Philadelphia und Bucks County, PA, gezählt zu werden.