GWW: Newsweek-Termine 2020 abgesagt

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 12.08.2020

Der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. (GWW) hat nun auch die Nachholtermine der durch die Umstände der Covid 19-Pandemie entfallenen NEWSWEEK-Veranstaltungen am 21. und am 22. September 2020 in Hamburg und in Berlin abgesagt.

Nachdem die ursprünglich für Mai vorgesehenen NEWSWEEK-Veranstaltungen infolge des bundesweiten Verbots zur Durchführung von Veranstaltungen gestrichen werden mussten, hatte der Gesamtverband GWW nach Rücksprache mit den bereits angemeldeten Lieferanten und Beratern Terminverlegungen in Erwägung gezogen. Dem Bedarf entsprechend wurden für einzelne Standorte wie Berlin, Hamburg oder Stuttgart Alternativtermine im September angeboten. Die von vielen Agenturen vorgenommene Kundenbefragungen ergaben, dass seitens der Industrie nach wie vor so gut wie kein Interesse zum Besuch irgendwelcher Messeveranstaltungen besteht. Dadurch sah sich der Gesamtverband im Interesse aller dazu genötigt, die Veranstaltung für 2020 komplett abzusagen.

GWW-Geschäftsführer Ralf Samuel: „Nach Befragung der zur Tour bereits angemeldeten Lieferanten und Berater haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Gerne hätten wir zumindest an einzelnen Standorten noch Veranstaltungen realisiert, um einen Impuls zu geben und Zuversicht zu verbreiten. Die Ergebnisse der Befragungen sowie unsere Verantwortung allen Mitwirkenden gegenüber haben uns schließlich zur Absage bewogen.“

Im kommenden Jahr soll die NEWSWEEK entsprechend früh durchgeführt werden. Aktuell plant der Gesamtverband mit Terminen im Februar und März 2021. Nähere unter: www.gww.de