Nachhaltigkeit by CRIMEX: Abschied von Printkatalogen

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 13.08.2020

Die derzeitige Situation stellt auch CRIMEX vor neue Herausforderungen und hält die Werbemittelagentur dazu an, strategisch weiter umzudenken. Im März ging es für das gesamte CRIMEX-Team bis auf Weiteres ins Homeoffice. Dank der vorherigen Investitionen in die Digitalisierung war dies in allen Teams, selbst in der Buchhaltung, von heute auf morgen problemlos möglich. Die Digitalisierung steht dabei in enger Verbindung mit der Nachhaltigkeit. Auch dieses Thema wird bei CRIMEX großgeschrieben: Seit Anfang des Jahres macht sich die Werbemittelagentur als Kooperationspartner von Plant-fot-the-planet sowie als Vertriebspartner von beeswe.love für Umwelt und Naturschutz stark. Nun geht CRIMEX den nächsten Schritt und möchte zukünftig auf Printkataloge verzichten. „Wir möchten das Thema Nachhaltigkeit und Digitalisierung noch weiter in den Fokus rücken und unsere Lieferanten bitten, uns zukünftig keine Kataloge mehr per Post zu senden“, so der Geschäftsführer Claus Roeting und ergänzt: „Wir blicken voller Zuversicht in die Zukunft und sehen die Krise als Chance. Wir nutzen diese Zeit, um anschließend besser aufgestellt zu sein und hoffen, dass wir weiterhin alle gesund bleiben!“ www.crimex.com

Foto: Ab in die Tonne: CRIMEX spart sich ab jetzt Kataloge aus Papier.