Bienenpatenschaft um ein weiteres Jahr verlängert

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 18.08.2020

Einer der führenden Kalenderhersteller Europas, die terminic GmbH, verlängert seine seit 2019 bestehende Bienenpatenschaft mit der „Bienerei“ bis Sommer 2021 und setzt damit erneut ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit. Im August 2019 hatte terminic erstmalig die Patenschaft für ein ökologisches Bienenvolk auf dem Firmengelände in Bremen-Hemelingen übernommen. In der sogenannten Bienenbeute, die an einer der Toreinfahrten des Bremer Familienunternehmens steht, haben knapp 50.000 Bienen ihr Zuhause. Das ‚Bienen-Leasing‘ findet in Zusammenarbeit mit den Bioland-Imkern Axel und David Zehle von der „Bienerei“ statt.

„Es gibt mittlerweile viele Anbieter für Bienenpatenschaften. Wir haben uns damals für die Bienerei entschieden, weil wir den Bezug zur Region fördern möchten und uns die artgerechte Haltung der Bienen sehr am Herzen liegt. Die Bio-Imkerei folgt klaren Vorgaben und sorgt dafür, dass die Bienen so natürlich wie möglich leben und arbeiten können. Daher fiel uns die Entscheidung über eine Verlängerung der Bienenpatenschaft mit der Bienerei sehr leicht“, erklärt Wolfgang Rolla du Rosey, einer der Geschäftsführer der terminic GmbH.

Mit der Patenschaft für die summenden Mitarbeiter*innen engagiert sich der Kalenderhersteller aus Bremen für die Artenvielfalt in der Region. Denn so manche Arten in der Pflanzen- und Tierwelt sind vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben. Die Bienen bestäuben nicht nur die heimischen Nutzpflanzen für eine ertragreiche Ernte, sondern auch andere Pflanzen, die vielen Tieren als Nahrungsgrundlage dienen. Zudem sind Bienen selbst gefährdet, da durch die zunehmend industrialisierte Landwirtschaft und die vielen verbauten Flächen ihr Lebensraum und ihre Nahrungsquellen schwinden. Der traditionsreiche Bremer Kalenderhersteller setzt sich auch in den Druckprozessen und in der Region schon seit einigen Jahren aktiv für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein: in der Kalenderproduktion durch nachhaltige Papiere und den klimaneutralen Druck der Werbekalender – in der Region durch den Aufbau eines Biotops und durch das Anlegen einer 450 Quadratmeter großen Wildbienenwiese in der Außenanlage. www.terminic.eu

Bild: Ein Imker der Bienerei überprüft, ob mit der Entwicklung des Bienenvolkes alles stimmt und die Bienen ausreichend Platz zum Überwintern haben. Denn für die Bienen ist die Honigproduktion bereits abgeschlossen. Der Nektar, der jetzt noch gesammelt wird, dient den Bienen als Futterquelle für den Winter. Foto: © terminic GmbH