MAGNA sweets setzt auf digitale Perspektive

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 19.08.2020

Den durch die Covid 19-Pandemie entstandenen Einschränkungen im direkten Kontakt zu den Kunden setzt der Spezialist für süße Werbeartikel MAGNA sweets nun verstärkt Optionen digitaler Vernetzung entgegen. „Dinge die vorher als selbstverständlich galten, waren durch Corona plötzlich nicht mehr möglich. Das bedeutete auch für uns als Unternehmen u.a. Homeoffice, abgesagte Messe- und Eventtermine und kein persönlicher Kontakt, kein netter Plausch bei einem Kaffee über Branchen News. Für MAGNA sweets war schnell klar – nach der Rückkehr aus Homeoffice & Co. wird es kein ‚Business as ususal‘ mehr geben. Daher haben wir uns entschlossen, unseren Kunden und Partnern ein umfangreiches digitales Service-Angebot zur Verfügung zu stellen, um diese Lücke so gut wie möglich aufzufüllen“, so MAGNA sweets Geschäftsführer Steffen Heinzinger.

Neben einem umfassenden digitalen Produktkatalog, der online Angebotserstellung, einem individuellen Blätterkatalog, online Erstellung von individuellen Produktpräsentationen im Händlerbereich, komfortabler Musterbestellung und im Frühsommer der „Digitalen MAGNA sweets Newsweek“ gibt es jetzt ganz neu die Möglichkeit, mit den Ansprechpartnern des Unternehmens per Video Call über Microsoft Teams in Verbindung zu treten. „Uns ist der persönliche visuelle Kontakt mit unseren Kunden und Geschäftspartnern sehr wichtig. Damit wir in Zukunft nicht darauf verzichten müssen, haben wir uns entschieden unsere Kontaktmöglichkeiten um eine Video Call Option zu ergänzen“, so Heinzinger, Geschäftsführung MAGNA sweets. Näheres unter: www.magna-sweets.de/de/news/items/digitale-perspektive