Neue Insektenfläche und E-Ladestation bei Halfar

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 20.08.2020

Im Zuge des Kompensationsprojektes 2020 hat Halfar, Spezialist für werbestarke Taschen, erneut eine Fläche auf dem Firmengelände zu einer insektenfreundlichen Grünfläche umgestaltet. Die Fläche neben dem Haupteingang des Firmengebäudes bietet Insekten ab sofort eine Vielzahl an heimischen Pflanzen und Kräutern, sowie Kleinststrukturen aus Totholz und Steinhaufen, die für die Überwinterung wichtig sind. Eine Wasserstelle bietet Insekten und Vögeln die Möglichkeit zu trinken – ein wichtiger Punkt angesichts der vorangegangenen trockenen Monate.

Firmengründer Armin Halfar betont die Wichtigkeit der Insekten für unser Ökosystem. Daher zielt das Projekt speziell darauf ab, Insekten in einer urbanen Umgebung neuen Lebens- und Rückzugsraum zu bieten und somit dem Artensterben entgegenzuwirken. Vor der Grünfläche wurde eine weitere Ladesäule mit zwei Ladepunkten für Elektroautos installiert. Diese liefert Strom aus 100% erneuerbaren Energien und ist kompatibel mit allen auf dem Markt befindlichen Modellen. Damit befinden sich an den beiden Standorten von Halfar nun insgesamt 10 E-Ladepunkte, die von Kunden, Besuchern und firmeneigenen Fahrzeugen zum CO2-neutralen Aufladen genutzt werden können. www.halfar.comwww.halfar.com/blog

Bild: Raum für Insekten und zum „sauberen“ Aufladen von E-Autos. Foto: Halfar System GmbH