SPRINTIS setzt auf eigene Nachwuchskräfte

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 03.09.2020

Am 1. September 2020 haben sieben neue Auszubildende beim Großhandelsunternehmen für Druckerei- und Werbemittelbedarf SPRINTIS begonnen. Im Ausbildungsjahr 2020 / 2021 beschäftigt SPRINTIS damit insgesamt 17 Auszubildende in unterschiedlichen Bereichen.

Alle absolvieren ihre Ausbildung am Hauptsitz des Unternehmens in Würzburg. Das international agierende Unternehmen bildet seine qualifizierten Nachwuchskräfte aktuell in folgenden Ausbildungsberufen aus: Handelsfachwirte IHK, Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Kaufleute für Büromanagement, Fachkräfte für Lagerlogistik, Mediengestalter*in Digital und Print, Kaufleute im E-Commerce, Fachinformatiker*in. 

„Wir freuen uns auf unsere neuen engagierten Auszubildenden, die unser Team verstärken. Erstmalig bilden wir in diesem Jahr einen Kaufmann für E-Commerce aus. Als relativ junges, kontinuierlich wachsendes Unternehmen sind wir auf gut qualifizierte Nachwuchskräfte angewiesen, die wir am liebsten aus den eigenen Reihen besetzen. Es macht Spaß, junge Menschen behutsam ans Berufsleben heranzuführen, sie zu qualifizieren und ihnen Perspektiven für eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu geben“, sagt Christian Schenk, Geschäftsführer der SPRINTIS Schenk GmbH & Co. KG. Die hohe Übernahmequote von aktuell 98% ist das Ergebnis einer vertrauensvollen und wertschätzenden Zusammenarbeit während der Ausbildung. www.sprintis.de