70.000 Kugelschreiber für Afrika

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 17.09.2020

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder mehr als 70.000 Kugelschreiber für den guten Zweck bereitstellen und auf den Weg nach Afrika schicken konnten“, so Stefan Wolf, Projektleiter bei Klio Eterna. Bereits seit 2016 engagiert sich der Schwarzwälder Schreibgerätehersteller Klio-Eterna für schulische Hilfsprojekte in Afrika und Russland. Dieses Mal geht die Warenspende in die kleine Stadt Chikombedzi im Süden Zimbabwes. In der eher ländlichen Gegend fehlen oft Geld und staatliche Unterstützung, um allen Kindern vor Ort den Zugang zur Schulbildung zu ermöglichen. Somit entscheiden gerade solche Spenden oft über den beruflichen Werdegang und die Zukunft der Kinder. „In die dankbaren und glücklichen Gesichter der Kinder zu schauen, bestärkt uns in unserem sozialen Engagement. Es ist sehr schön zu sehen, dass wir mit so wenig, so viel erreichen können. Deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen solche Hilfsprojekte auch weiterhin regelmäßig zu unterstützen“, so Geschäftsführerin Edeltraud Syllwasschy. www.klio.com