Wie hat Corona die Werbeartikelbranche in den Niederlanden verändert?

Olesja Kehler

Veröffentlicht am 07.10.2020

Eine neue Kreativität, neue Einsatzmöglichkeiten und steuerliche Erleichterungen: Auch wenn die Umsatzerwartungen in der Werbeartikelbranche für 2020 deutlich nach unten korrigiert wurden, beobachtet die niederländische Branchenvereinigung Platform Promotional Products | PPP auch positive Entwicklungen und Trends im Markt. Hier ein Überblick.

EM-Artikelwerden dieses Jahr zum Ladenhüter

Die Verschiebung bzw. Absage von Veranstaltungen, ob großer oder kleinerer, hat große Folgen für den Einsatz von Werbeartikeln. Ein Beispiel sind die Fanartikel der Europameisterschaften, die dieses Jahr in den Regalen liegen bleiben. Zu Anfang der Corona-Krise sah man den Umsatz bei fast jedem Unternehmen innerhalb der Branche deutlich zurückgehen. Direkt betroffen waren insbesondere Anbieter von Werbeartikeln via e-Commerce, während Parteien mit langjährigen Projekten erst einige Zeit später die Konsequenzen bemerkten.

Kreativität hat ihren Job gemacht

Herausgestochen ist in dieser besonderen Zeit jedoch eine neue Kreativität der Unternehmer. Durch den Wegfall von z.B. Team Building , Messe- und Netzwerkaktivitäten haben Werbeartikelanbieter gemeinsam mit ihren Kunden überlegt, inwiefern ein Werbeartikel in dieser bizarren Zeit ein positives Element darstellen kann. Dies hat zu guten, effektiven Vorschlägen geführt, mit dem Ergebnis, dass hier viele Vorzeigeaufträge zustande kamen.

Wertschätzung durch Werbeartikel signalisieren

Die Corona-Krise bedeutet also nicht nur Kummer und Sorgen. Es gibt auch positive Entwicklungen, zum Beispiel bezogen auf die Wertschätzen von Arbeitnehmern und die Pflege von Beziehungen. Hier spielen Werbeartikel eine verstärkende Rolle. Daher wurden diese in der letzten Zeit vielfach bei persönlichen Botschaften, Nachrichten und anderen Aktivitäten, die sich beispielsweise an an Mitarbeiter richten, eingesetzt. Eigentlich hat die Krise die wertschätzende Botschaft von Werbeartikeln besonders deutlich gemacht. Wie schön ist es beispielsweise, am Freitag mittag ein Paket mit Getränken und Snacks nach Hause geschickt zu bekommen oder schöne Gadgets für den Schreibtisch, um das Arbeiten angenehmer zu machen und zu wissen, dass an einen gedacht wird? Oder eine schöne Strandtasche, um doch noch einen schönen Urlaub zu wünschen?

200 Millionen extra Steuervergünstigungen

Steuererleichterungen bieten Unternehmern mehr Spielraum die Wertschätzung der Mitarbeiter und / oder die Pflege von Geschäftsbeziehungen. Als Folge der Corona-Krise hat die niederländische Regierung dafür zusätzliche 200 Millionen bereitgestellt. Diese Maßnahme ist durch die gemeinsamen Anstrengungen der Vereinigung für Unternehmensinteressen ONL und daran angeschlossener Branchenvereinigungen, zu denen auch PPP gehört, Zustande gekommen. Vor allem Betriebe innerhalb der Branche, die sich auf den Vertrieb von Werbe- und Weihnachtsartikeln spezialisiert haben, können von dieser Erleichterung profitieren. Um die Botschaft zu Endkunden deutlich rüber zu bringen hat PPP für seine Mitglieder eine Animation entwickelt: https://www.youtube.com/watch?v=e6dFpe-I3ho.

Bewusster und noch professioneller

Natürlich gibt es momentan noch immer viele Unsicherheiten. Zum Beispiel: Was passiert, wenn die staatliche Hilfe beendet wird? Verändert sich durch das Corana-Virus die Denkweise bei Konsumenten und Betrieben? Werden wir bewusster leben? Weniger fliegen? Setzen wir wirklich auf nachhaltige Produkte? Wer weiß… Tatsache scheint, dass durch die Krise die Zukunft für jeden und für alle Unternehmen anders aussehen wird. Wir erwarten, dass Organisationen Werbeartikel noch nachhaltiger einkaufen werden und diese noch bewusster einsetzen werden. Immer mehr Abnehmer verstehen, dass der richtige Einsatz eines Werbeartikels zu einem guten Ertrag führt und, dass dafür ein zuverlässiger und sachkundiger Lieferant von entscheidender Bedeutung ist.

Über Platform Promotional Products

Die Platform Promotional Products | PPP ist die Branchenvereinigung für Händler und Lieferanten von Werbeartikeln. PPP ist eine professionelle Organisation, die durch versierte Manager aus der Branche gesteuert wird. PPP hat rund 230 Mitglieder, die sich gemeinsam dafür einsetzen, auf den Mehrwert von Werbeartikeln aufmerksam zu machen. Dabei sind die Entwicklung von Fachwissen, nachhaltiges Unternehmertum und ein faires Geschäft von größter Bedeutung. PPP Mitglieder haben alle den Verhaltenskodex unterzeichnet und unterscheiden sich im Markt dadurch, die PPP Mitgliedschaft als Qualitätszeichen für Geschäftskunden und Endverbraucher zu verwenden.

Mehr Informationen: www.ppp-online.nl

Text und Bild: Platform Promotional Products