Wertekonform und Vegan: Tierfreundliche Mode ist immer stärker gefragt

Caroline Zöller

Veröffentlicht am 13.10.2020

In Deutschland leben rund 1,13 Millionen Menschen vegan oder verzichten weitgehend auf tierische Produkte. 2016 waren es lediglich 0,8 Millionen. Eine Verbraucherumfrage der PETA zur Bekleidungs- und Modebranche ergab, dass insbesondere die Millennials der Generation Y und der Generation Z Transparenz bei der Herstellung von Kleidung erwarten. Die jungen Generationen sind sich der problematischen Produktionsbedingungen und großen Umweltbelastungen in der Textilindustrie bewusst. Beim Einkauf achten sie deshalb vielfach auf vegane Produkte, die konform zu ihren Werten hergestellt wurden. Das {PETA-Approved Vegan} Zertifikat bietet hier Orientierung.

Das Label kennzeichnet tierleidfreie Mode- und Heimtextilien. Dabei setzt sich PETA in Zusammenarbeit mit Unternehmen dafür ein, tierfreundliche Styles und Designs auf den Markt zu bringen. Um dieses besser zu kennzeichnen, vergibt die Organisation das {PETA-Approved Vegan} Logo, das auch für Marketingzwecke in Stores, Onlineshops, Werbematerialien und in weiteren Kommunikationskanälen verwendet werden kann. Weltweit tragen schon über 1.000 Unternehmen das Zertifikat – unter anderem HUGO BOSS, Esprit, Armed Angels und pinqponq.

Zertifizierung über Fragebogen

Unternehmen, die sich zertifizieren möchten, werden gebeten, einen Fragebogen und eine Zuverlässigkeitserklärung online auszufüllen. Darauf folgt die Einholung von Erklärungen der Lieferanten, die bestätigen, dass keinerlei tierische Inhaltsstoffe im Produkt enthalten sind. PETA USA (Link www.petaapprovedvegan.com) prüft die eingereichten Dokumente, vergibt die Lizenzvereinbarung und erhebt eine jährliche Gebühr, die sich nach dem Umsatz des antragstellenden Unternehmens richtet. Bei einem Umsatz von 15.001 – 100.000 $ fallen beispielsweise 300,00 $ Gebühr an.

Rundum vegan und fair produziert

Das junge Modelabel RÓKA hat es schon getan und ist zertifiziert. Der Kopf hinter RÓKA – fair clothing, was im Ungarischen übrigens Fuchs bedeutet, ist die Grafikdesignerin Christina Brause. Seit 2017 ist sie mit ihrem Label selbstständig. Sie designed und fertigt alle Produkte in der eigenen Siebdruckwerkstatt an. Das Drucken hat sie nach dem Studium in einem klassischen Siebdruckunternehmen gelernt. Die Designs für ihre Mode stammen aus ihrer Feder, alle Produkte sind einzeln von Hand bedruckte Unikate. Hier im Video gibt Christina Brause einen Einblick in ihre Arbeit und stellt die Unternehmensphilosophie vor.

Die 100 Prozent fair produzierten Textil-Rohlinge für die RÓKA-Kollektion bezieht sie von der belgischen Firma Stanley & Stella. Da die Kleidungsstücke weiterverarbeitet werden, dürfen sie das Öko-Textilsiegel der Rohware nicht tragen. Die weitere Verarbeitung findet aber mit veganen, wasserbasierten und zertifizierten Farben statt. Das Endprodukt trägt dann das PETA-Logo.

Vegan, bio und fair sind die Bausteine

Vegane, nachhaltige, Fairtrade- und Bio-Textilien sind Christina Brause sehr wichtig. Grund genug, ihre Kollektion zertifizieren zu lassen und mit dem {PETA-Approved Vegan} Logo auszuzeichnen.

Persönlich wünscht sie sich in der Modeindustrie einen bewussteren Konsum und weniger Kleidung von der Stange. Dazu gehören für sie zwingend faire Arbeitsbedingungen, vegane Textilien in Bioqualität und Transparenz in der Herstellung – von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt.

Weltweit erste zertifizierte vegane Handtuch-Kollektion

Auch der Badtextilien-Hersteller Vossen geht vegane Wege. Bei der konventionellen Herstellung von Badtextilien werden viele nicht-vegane Stoffe eingesetzt, beispielsweise in Form von schlichtem Wachs für die Kettherstellung im Webereivorwerk. Sie werden ebenso bei Waschmitteln in der Nassveredelung, bei Farbstoffen oder als Weichmacher für Nähgarne verwendet.

Die VEGAN LIFE Collection von Vossen ist die erste Handtuchkollektion, die diese tierischen Hilfsstoffe gänzlich durch pflanzliche Stoffe ersetzt hat. Das Ziel war es, ein Tuch zu entwickeln, das zu 100 Prozent pflanzlich ist, um somit einen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten.

Zertifiziert mit dem V-Label

Die VEGAN LIFE Collection ist 100 Prozent vegan und wurde von der European Vegetarian Union zertifiziert und mit dem V-Label, dem Qualitätssiegel für vegane und vegetarische Produkte ausgezeichnet. VEGAN LIFE ist in 15 Farben erhältlich.

Bild Logo PETA

Bild Siebdruck RÓKA

Bild Handtücher Vossen