Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2021: KLIKK von koziol nominiert

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 11.11.2020

Das Besteckset KLIKK von koziol wurde erstmals für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 in der Kategorie Design nominiert. Dieser Wettbewerb ist Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement und prämiert Lösungen, die einen wichtigen Beitrag für eine zukunftsfähige Gesellschaft leisten.

KLIKK überzeugte die Jury durch die ressourcenschonende und nachhaltige Herstellung in Deutschland sowie das neue ORGANIC-Material und steht exemplarisch als Würdigung für alle Aktivitäten von koziol in Punkto Nachhaltigkeit, die sich mittlerweile wie ein roter Faden durch das gesamte Unternehmen ziehen. Auch in der Anwendung ist das neue Besteck ein Beispiel nachhaltiger Entwicklungsarbeit, den es ersetzt während seiner Lebensdauer viele hundert Einwegbestecke.

„Das neue Besteck ist in jeder Hinsicht State of the Art. Gerade in der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion sehen wir es als unsere Aufgabe, besonders schöne, intelligente und langlebige Mehrweglösungen zu finden“, so Firmeninhaber Stephan Koziol. „Das Besteckset ist bestes Beispiel dafür, wie gutes Design nachhaltig Wert für die Gesellschaft schaffen kann.“

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird seit 2008 in enger Kooperation der Bundesregierung vergeben und ist ein Baustein der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Ausgezeichnet werden damit richtungsweisende Beispiele, wie ökologischer und sozialer Wandel schneller gelingen kann. Bewertet wird in acht Kategorien: Unternehmen, Architektur, Design, Städte und Gemeinden, Verpackung, Forschung und Next Economy. Der Preis orientiert sich stark an den Zielen der Agenda 2030 und misst die Einreichungen daher vor allem nach ihrer Wirkung auf die Transformationsfelder Klima, Biodiversität, Ressourcen, Fairness und Gesellschaft. www.koziol.de