Dirk ter Horst übernimmt Asia Pins Direct

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 14.01.2021

Zum Jahreswechsel hat Dirk ter Horst die Asia Pins Direct GmbH (APD) zu 100 Prozent übernommen. Er ist seit 22 Jahren in der Werbeartikelbranche tätig. Ter Horsts Fachwissen, seine Kundenkontakte und die Lust auf Neues haben ihn bestärkt, den seit 20 Jahren am Markt aktiven Importeur APD zu übernehmen.

Die APD, mit Schwerpunkt auf Sonderproduktionen rund um den Werbeartikel – neben Pins und Buttons gehören unter anderem Lanyards, Magnete, Bandanas, Mund-Nasen-Bedeckungen, Schlüsselanhänger, Microfaserprodukte, Filzanhänger und Taschen dazu – ist ein renommierter Partner für den Werbemittelhandel und verfügt über Lieferantenkontakte in ganz Asien und Europa. Die Gesellschaft gehörte als hundertprozentige Tochter zur Grabenhorst & Vetterlein GmbH und hat sich, unter der Leitung von Martin Vetterlein, einen sowohl hochkarätigen als auch loyalen Kundenstamm aufgebaut. Mit Dirk ter Horst als alleinigem Gesellschafter will die APD das bestehende Geschäft optimieren und weitere Nischen erschließen. www.asiapinsdirect.de

Bild: Corona konforme Übergabe: Dirk ter Horst (rechts) übernimmt die APD von Martin Vetterlein.