Wechsel im Vertrieb und Marketing bei SPRINTIS

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 21.01.2021

SPRINTIS, das Fachhandelsunternehmen mit Artikeln für den Druckerei- und Werbemittelbedarf sowie für die logistische Lagerkennzeichnung mit Hauptsitz in Würzburg, vermeldet zum Jahresbeginn einen Wechsel in Vertrieb und Marketing. Maximilian Cromme wechselt von seiner bisherigen Position als Leiter der Bereiche Business Development und Marketing in den Vertrieb. Er verantwortet als neuer Leiter den Vertrieb in der D-A-CH Region sowie das Großkundengeschäft. Unterstützt wird er von Johann Fischer, der die Position des stellvertretenden Vertriebsleiters seit Dezember 2020 innehat. Die Marketingleitung übernimmt Anja Thomas, die bei SPRINTIS bislang als Teamleitung für das klassische Marketing zuständig war.

Maximilian Cromme ist Anfang 2019 als Leiter Business Development und Marketing ins Unternehmen eingetreten und hat die fortlaufenden Internationalisierungsmaßnahmen begleitet sowie insbesondere im Onlinebereich neue Absatzmärkte und -kanäle erschlossen. Der Wechsel in den Vertrieb ist die logische Konsequenz, seine strategisch eingeschlagenen Wege im operativen Geschäft fort- und umzusetzen.

Cromme übernimmt zukünftig die strategische Planung und Steuerung aller Vertriebsaktivitäten in der D-A-CH Region sowie weitere Projekte im Bereich Business Development. Zentrale Aufgabenfelder sind das Unternehmenswachstum weiter voran zu treiben, die Erschließung neuer Kundensegmente sowie die Intensivierung bestehender Vertriebsaktivitäten. In seiner Funktion berichtet er direkt an Christian Schenk, Geschäftsführer von SPRINTIS.

 „Den eingeschlagenen Expansionskurs vertriebsseitig mitzugestalten ist eine neue, spannende Herausforderung. Es gilt die hervorragende Markenpräsenz, die SPRINTIS auf dem deutschen Markt besitzt, weiter auszubauen und auf neue Märkte zu übertragen, Händler- und Kundenkontakte zu generieren und das Unternehmen weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannter zu machen“, erklärt Maximilian Cromme. Das Jahr 2021 birgt eine Vielzahl an Herausforderungen in sich. Die Corona Pandemie hält die Wirtschaft weiter in Aufruhr, so dass sich das Unternehmen an den damit einhergehenden Effekten messen lassen muss. „SPRINTIS hat große Chancen, auch in diesem Jahr seine Erfolgsgeschichte fortzusetzen. Wir werden unsere Stärken in Punkto Flexibilität und Warenverfügbarkeit weiter hoch halten, um diese Ziele zu erreichen“, erklärt Cromme weiter.

Aus seinen vorhergehenden Aufgaben bringt Cromme umfangreiche Branchenkenntnis und Managementerfahrung mit. Sein beruflicher Werdegang umfasst verschiedene Positionen bei international agierenden Unternehmen, schwerpunktmäßig im B2B- und Onlinebereich. Er absolvierte sein Masterstudium im Fach Business Management an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. www.sprintis.de