Online-Seminar am 9. März: SCIP und Artikel 33 – Unterschiede verstehen und Anforderungen erfüllen

Alessia Kehler

Veröffentlicht am 16.02.2021

Seit dem 5. Januar 2021 müssen alle Produkte, die in der EU in Verkehr gebracht werden und die „besonders besorgniserregende Stoffe“ (SVHC) enthalten, an die Europäische Chemikalien Agentur gemeldet werden. Für jedes Produkt muss ein umfänglicher Artikeldatensatz erstellt und ein vollständiges SCIP-Dossier übermittelt werden. In einem Online-Seminar gibt Intertek am 09. März 2021 von 10:00 bis 12:00 Uhr, unterstützt vom PSI, einen Überblick über den Hintergrund und das Ziel dieser Anforderung. Zusätzlich werden unterschiedliche Lösungsstrategien vorgestellt, wie die benötigten Daten gesammelt und verwaltet sowie in bestehende REACH Konformitätsprogramme integriert werden können.

Hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung:

https://register.gotowebinar.com/register/1910680042622915595 [register.gotowebinar.com]

Die Referenten:

Kay Grönhardt, Senior Consultant bei Intertek

Mohamed Kassem, Regulatory Consultant bei Intertek