Diese nachhaltigen Meinungen und Trends sollten Sie kennen

Olesja Kehler

Veröffentlicht am 28.04.2021

Ob ökologisch, ökonomisch oder sozial: Alle drei Säulen der unternehmerischen Sozialverantworung (CSR) sind inzwischen fest in der Werbeartikelbranche verankert. Welche neuen Trends und Best Practices es in Sachen Nachhaltigkeit gibt, aber auch welche Diskussionen aktuell geführt werden, zeigen die Keynotes, Webinare und Podiumsdiskussionen der PSI Digital, die vom 19. bis 21. Mai 2021 einen Schwerpunkt auf das Thema setzt.

Warum lohnt sich eine Kreislaufwirtschaft in der Werbeartikelwirtschaft?

Hinter Cradle-to-Cradle steht das Ziel der Kreislaufwirtschaft: das heißt, es geht um die Entwicklung von Produkten, die sich nach ihrer Nutzungsphase entweder komplett zu neuen, gleichwertigen Artikeln wiederverwenden, oder sich schadstofffrei biologisch abbauen lassen. Auf diese Weise werden sie zu neuen, wichtigen Wertstoffen für den Boden und zur Basis neuer Rohstoffe, nicht aber zu Abfall. Moderiert von Stefan Roller-Aßfalg, dem Gründer der AkaTex Akademie für Textilveredelung, diskutieren Friederike Priebe, Teamlead Textil bei der EPEA GmbH, Erich Wissing, Vertriebsmitarbeiter bei CHT Germany GmbH, und Dirk Glaser, Manager of Sales bei der Kroschewski Industrie Technik GmbH (KIT), am 20. Mai ab 10.30 Uhr, warum es sich lohnt, sich mit Cradle to Cradle zu beschäftigen und warum Produkte, die in einer Kreislaufwirtschaft hergestellt sind, immer mehr Sinn machen.

So kommt man zur „Grüner Knopf“-Lizenz

Der „Grüne Knopf“ ist das erste staatliche Siegel für nachhaltig produzierte Textilien. Ins Leben gerufen wurde es im September 2019 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Neben hohen sozialen und ökologischen Anforderungen an das Produkt, wird bei der Lizensierung für den „Grünen Knopf“ auch geprüft, ob das Unternehmen seinen menschenrechtlichen und ökologischen Sorgfaltspflichten in der textilen Lieferkette nachkommt. Textil- und Bekleidungsingenieurin Silke Langer und Jana Mandel, als Expertin im Bereich der unternehmerischen Nachhaltigkeit, sind Beraterinnen bei der Geschäftsstelle „Grüner Knopf“. In einem Webinar erklären sie am 20. Mai ab 13.30 Uhr, wie textile Lieferketten nachhaltig gestaltet werden, Unternehmen sich auf das kommende Sorgfaltspflichtgesetz vorbereiten und wie sich Unternehmen effizient und unbürokratisch lizenzieren lassen können. Hersteller und Händler erfahren, welche Unterstützung sie in Anspruch nehmen können und welche Vorteile aus einer Zertifizierung ihrer Produkte mit dem Grünen Knopf entstehen.

Wie Nachhaltigkeit während der Pandemie die Kommunikation bereichert

Nachhaltigkeit ist keine Modeerscheinung und bietet viele Möglichkeiten. Gerade in Zeiten von Corona zeigen nachhaltige Projekte wahre Wunderwirkung in puncto Kommunikation zum und mit dem Kunden. Wie in Zeiten von Corona die grüne Flagge gezeigt wird und dabei die PSI Sustainability Awards unterstützt werden können, erklärt Steven Baumgärtner, Global Sales Director Sales & Marketing Cybergroup International, in seinem Key Note Vortrag am 21. Mai ab 9.30 Uhr.

Best Practice: Wie Werbeartikler Nachhaltigkeit leben

Verantwortung beginnt bereits bei den kleinen Dingen: Unter diesem Motto engagiert sich das Familienunternehmen Schwan-STABILO in allen Bereichen des Unternehmens für verantwortungsvolles Handeln und hat sich damit zu einem Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit in der Werbeartikelindustrie entwickelt. Das STABILO Werbeartikel-Sortiment ermöglicht für jedes Unternehmen und jede Kampgange den passenden Werbestift. Gemeinsam mit seinen Kunden arbeitet STABILO daran, dass immer mehr Unternehmen sich für nachhaltige Werbeartikel entscheiden. Wie diese Produkte aussehen und welche Möglichkeiten sie bieten, erklärt Harry Saffer, Geschäftsführer von STABILO Promotion Products, in einer Live Session am 20. Mai ab 13 Uhr und am 21. Mai ab 12 Uhr.

Auch Result Clothing präsentiert im Rahmen des Live-Events seine „Genuine Recycled“ Kollektion. Mit der Kollektion demonstriert der Anbieter für hochwertige Outdoorbekleidung sein Engagement für nachhaltige Bekleidung. Sie umfasst Softshell-Jacken, Fleece, Wintermützen und Warnschutzbekleidung aus recycelten PET-Flaschen und wird am 20. Mai ab 11.30 Uhr vorgestellt.

Für alle Teilnehmer kostenlos

Neben PSI-Mitgliedern können auch interessierte Nicht-Mitglieder u.a. mit einem Gutschein kostenlos an der PSI Digital teilnehmen. Während der 48 Stunden dauernden digitalen Messe haben sie dann erstmals die Gelegenheit, neben dem Programm auch sämtliche Services des PSI kostenlos auszuprobieren, darunter den PSI Product Finder mit über 130.000 Werbeartikeln, den PSI Distributor Finder und den PSI Supplier Finder.

*PSI-Mitglieder können sich am 19.Mai ab 12 Uhr direkt mit ihrer PSI-Nummer und Passwort direkt einloggen