Wechsel in der Geschäftsführung bei chocri

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 30.04.2021

Sascha Löhr übernimmt die Geschäftsführung von chocri. Der bisherige Geschäftsführer Jörn Schumann stellt sich neuen Herausforderungen und verlässt die Berliner Schokoladenmanufaktur auf eigenem Wunsch zum 30. Juni 2021. Er wechselt in eine andere Waren- und Unternehmensgruppe, um dort neue Führungsaufgaben wahrzunehmen.

 „Wir freuen uns mit Jörn Schumann über seinen nächsten Karriereschritt, bedanken uns für seine für chocri und die gesamte Unternehmensgruppe mit großem Erfolg geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine neue Tätigkeit alles Gute. Wir hatten ihn sehr gerne an Bord“, so Peter Riegelein, Geschäftsführender Gesellschafter der Rübezahl-Riegelein Unternehmensgruppe, mittelständisches Süßwarenunternehmen mit Sitz in Dettingen/Teck und Cadolzburg, zu der auch die chocri GmbH in Berlin gehört.

Sascha Löhr, Marketing- und Vertriebsleiter „Marke-D.A.CH.“ der Rübezahl-Riegelein Unternehmensgruppe übernimmt ab 1. Mai 2021 zusätzlich die Geschäftsführungsfunktion von Jörn Schumann in Berlin. Unterstützt wird er dabei von Frank Nielsen, der als Leiter Vertrieb in der chocri-Organisation erweiterte Führungsaufgaben wahrnehmen wird.

Zusammen mit Frank Nielsen kann Sascha Löhr bei chocri in Berlin auf ein gut eingespieltes und auf innovative Marktpotentiale fokussiertes Kreativ-Team zurückgreifen. „Ich freue mich sehr, dass ich die Verantwortung für chocri in die Hände zweier ausgewiesener Süßwarenexperten geben kann“, so Jörn Schumann, scheidender Geschäftsführer der chocri GmbH. www.chocri.de

Bild: Sascha Löhr übernimmt die Geschäftsführung von chocri.