Erfolgreich trotz großer Herausforderungen

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 07.06.2021

Brands Fashion, europaweit renommierter Spezialist für nachhaltige Workwear, hat seinen Nachhaltigkeitsbericht für 2020 veröffentlicht. Es war ein Jahr mit besonderen Herausforderungen. Dennoch wurden die Nachhaltigkeitsbemühungen vorangetrieben und gesteckte Ziele erreicht.

„Nachhaltig sein, heißt auch verlässlich sein“, sagt Mathias Diestelmann, CEO von Brands Fashion. „Wir haben im Schulterschluss mit unseren Lieferanten aus Fernost unsere Kunden dazu aufgerufen, bestellte Waren abzunehmen und absprachemäßig zu bezahlen. Wir freuen uns, dass dies zu 100 % eingehalten wurde“, erklärt Diestelmann. Keine Selbstverständlichkeit in einem Jahr, in dem besonders in der Textilbranche viele Bestellungen storniert wurden und somit vor allem die Arbeiter in den Produktionsländern am härtesten getroffen wurden.

Auch darüber hinaus kann das Buchholzer Unternehmen in seinem Bericht auf große Erfolge verweisen, wie beispielsweise die Produktionsstätte in Bangladesch, die die Wirksamkeit des Grünen Knopfes unter Beweis stellt. Davon zeigte sich auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller bei seinem Besuch im Februar 2020 begeistert.

Ein weiteres Highlight in 2020 ist der gewonnene Deutsche Nachhaltigkeitspreis im Segment „Globale Partnerschaften“, mit die Brands Fashion gemeinsam mit ihrem Partner Ganesh aus Tiruppur (Indien) für ihr erfolgreiches Projekt der LEED-Standard-zertifizierten Green Factory ausgezeichnet wurden. Mit Blick auf die Umsetzung zirkulärer Produktionsvorgaben sagt Silke Rosebrock aus der Geschäftsleitung von Brands Fashion: „Eine Nutzung der eingesetzten Rohstoffe nach ihrer ersten Lebensphase wird in Zeiten des fortschreitenden Klimawandels immer wichtiger und dringlicher.“ Auch diesem Ziel ist der Workwear-Spezialist 2020 ein gutes Stück nähergekommen, wie im Nachhaltigkeitsbericht deutlich wird. www.brands-fashion.com