Sprinkmann wird Teil der WER

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 13.07.2021

Die WER GmbH mit Hauptsitz in Senden bei Münster führt seit 1. Juli die lange Geschichte des Traditionsunternehmens Sprinkmann aus Bad Soden fort. Nach einem bereits 2020 begonnenen Austausch bezüglich der künftigen Aufstellung von Sprinkmann für die kommenden Jahre haben sich Gunnar und Nils Sprinkmann entschieden, in Zukunft einen gemeinsamen Weg mit der WER GmbH zu gehen. „Ich freue mich sehr, unsere Geschichte in dieser Konstellation fortzuführen. Das große Leistungsspektrum der WER GmbH mit Fullservice, E-Commerce, Import und vielem mehr gibt uns die Möglichkeit, unsere Kunden in Zukunft noch besser zu betreuen“, erklärt Nils Sprinkmann, der die Geschicke im Rhein-Main-Gebiet weiterhin als Prokurist leiten wird. „Wir sind sehr froh, mit der WER GmbH einen vertrauensvollen Partner für unsere künftige Ausrichtung gefunden zu haben, bei der wir unsere Stärken im Rhein-Main-Gebiet weiter voll einbringen können“, ergänzt Gunnar Sprinkmann, der der WER GmbH noch länger beratend zur Seite stehen wird.

Mit der nunmehr neunten Übernahme – der zweiten im Jahr 2021 nach BERNA + PARTNER aus München im Januar – setzt die WER GmbH ihre Expansionsstrategie durch organisches und anorganisches Wachstum weiter fort. Mit ihren nun gut 70 Beschäftigten und der Positionierung im Strecken-, Fullservice- und Onlinebusiness hat sich die WER GmbH einen Namen in der Werbemittelbranche gemacht und betreut Kunden in Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Österreich und der Schweiz. „Wir freuen uns sehr, dass Nils seinen Weg mit uns weitergeht und wir in die Fußstapfen eines so traditionsreichen Unternehmens treten dürfen. Das hat auch einen klaren Mehrwert für die gesamte WER GmbH“, berichtet Mirco Häßlich – neben Alex Heinecke und Marc Strickrodt einer der drei Inhaber. www.wer-gmbh.de

Bild (v. l.): Gunnar Sprinkmann, Alex Heinecke, Nils Sprinkmann, Mirco Häßlich, Marc Strickrodt