Nachhaltig denken. Verantwortungsvoll handeln. #theschneiderway

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 12.10.2021

Nachhaltigkeit rückt gesellschaftlich und politisch immer weiter in den Fokus und auch in der Konsumlandschaft ist sie zunehmend spürbarer und gefordert. Schon längst geht es dabei nicht mehr nur um Verzicht, schlechtes Gewissen oder „Öko“-Nischenprodukte. Vielmehr sind nachhaltige Geschäftsmodelle heute beliebter und gefragter denn je – gerade auch bei jüngeren Zielgruppen – und nachhaltiger Konsum wird als positives Lebensgefühl wahrgenommen und vermittelt. Selbst ganz alltägliche Gegenstände wie nachhaltige Schreibgeräte können ein solch gutes Gefühl vermitteln.

Um die Unternehmensaktivitäten transparent aufzuzeigen, hat die Schneider Schreibgeräte GmbH ihre Nachhaltigkeitskommunikation geschärft und alle Maßnahmen im Bereich der Nachhaltigkeit unter dem Hashtag #theschneiderway zusammengefasst. #theschneiderway greift die Art, wie das Unternehmen mit dem Thema Nachhaltigkeit umgeht, authentisch, innovativ und ästhetisch ansprechend auf.

Auf der neuen Nachhaltigkeits-Webseite https://schneiderpen.com/nachhaltigkeit/ wird genau erklärt, was bei Schneider alles dahintersteckt. Eine Timeline zeigt auf wie der Weg des Unternehmens mit der ersten Umweltbegehung begann und welche Meilensteine in der nachhaltigen Entwicklung erzielt wurden. „Der Weg wird selbstverständlich auch in Zukunft weitergeführt, denn Nachhaltigkeit ist kein Ziel, das man erreicht, sondern ein Weg, dem man sich verpflichtet. Ein Weg den Schneider seit langer Zeit Schritt für Schritt geht“, so Geschäftsführer Frank Groß.

Auch unterschiedliche Entwicklungen auf Produktebene werden auf der neuen Webseite detailliert erklärt. Schneider leistet im Bereich der Recycling- und biobasierten Kunststoffe Pionierarbeit und zeigt auf, was hinter den Materialien und der Verarbeitung steckt. Diese komplexen Themen werden in einem umfangreichen Frage- und Antwortbereich anschaulich und verständlich erklärt.

In den Sozialen Medien fasst Schneider unter dem Hashtag #theschneiderway zusammen, was Nachhaltigkeit im Unternehmen und auch auf Produktebene bedeutet. In kurzen und einfach verständlichen Stories und Posts werden Themen wie Klimaneutralität, Recyclingmaterial oder biobasierte Kunststoffe aufgegriffen und erklärt. Für diejenigen, die noch mehr Zahlen haben möchten, hat Schneider einen ausführlichen Nachhaltigkeitsbericht inklusive neuer Umwelterklärung erstellt. Der 52 Seiten starke Nachhaltigkeitsbericht ist die umfassendste Dokumentation über die Umweltaktivitäten von Schneider und ist als Online-Ausgabe auf der neuen Webseite zum Download verfügbar. Er umfasst die wesentlichen ökologischen, gesellschaftlichen und sozialen Entwicklungen der Vergangenheit und beschreibt die Ziele, die sich Schneider für die kommenden Jahre (2021-2024) gesteckt hat. Um das Profil vor allem auch in der Kommunikation international zu schärfen, wurden auch die von der UN festgelegten SDGs, also die 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) herangezogen.

Die Umwelterklärung, welche im Nachhaltigkeitsbericht enthalten ist, beinhaltet alle Kennzahlen des gesamten Unternehmens über alle Standorte. Sie wurde im Zuge des Umweltaudits im Juli validiert. Die Erfassung aller Emissionen sowie die transparente Kommunikation der Umweltleistungen des Unternehmens sind eine Pflichtvoraussetzung von EMAS, dem weltweit strengsten Umweltmanagementsystem, nach welchem Schneider schon seit 1998 zertifiziert wird. Vor kurzem wurde Schneider erfolgreich revalidiert und führt somit die lückenlose EMAS Zertifizierung seit der Gründung fort. www.schneiderpen.com