Erste GOTS Textildruckerei in der Oberlausitz

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 12.01.2022

Als mittelständisches Traditionsunternehmen hatte die Abraham Dürninger & Co GmbH in der fast 275-jährigen Geschichte schon bei einigen Innovationen eine Vorreiterrolle. Durch geschicktes geschäftliches Handeln führte der Gründungsvater innerhalb kürzester Zeit den kleinen Kramerladen zum global agierenden Unternehmen. Der allseits geachtete Kaufmann Abraham Dürninger zählt heute zu den Vätern des Festpreises und prägte den Rechnungskauf maßgeblich.

In den letzten Jahrzehnten konzentrierte sich das Unternehmen zunehmend auf den Siebdruck und gilt heute als zuverlässiger Lieferant der Werbeartikelindustrie. Nachdem Dürninger im Jahr 2005 als eine der ersten deutschen Druckereien die digitale Drucktechnik auf Textilien anbot, wurde ein weiterer Geschäftszweig erschlossen. Seitdem können auch Einzelstücke kostengünstig individuell bedruckt werden.

Der aktuellste Meilenstein ist die Zertifizierung im Rahmen des Global Organic Trade Standard (GOTS) im Oktober 2021. Damit ist die Abraham Dürninger & Co GmbH die erste GOTS zertifizierte Textildruckerei in der Oberlausitz. Bei dem 2008 gegründeten Textil-Siegel wird die gesamte Produktionskette von Textilien betrachtet. Der kontrollierbare Standard stellt die Einhaltung von strengen sozialen und ökologischen Kriterien bei der Herstellung und Veredelung von Textilien sicher.

Doch „Grün und sozial ist nicht genug“, betont der Geschäftsführer Albrecht Kittler und ergänzt: „Wir haben noch viel vor!“ Nachdem in den letzten 10 Jahren über 3.000 Bäume auf dem Firmenareal gepflanzt wurden, liegt der Fokus auf der weiteren Optimierung der CO2-Bilanz. Der Bezug der neuen Produktionsstätten war ein wesentlicher Schritt in diese Richtung. So wurde durch aktuelle Technik der Energieverbrauch wesentlich reduziert. Dank der Nutzung von Regenwasser wird zudem wertvolles Trinkwasser eingespart. Aber auch die kürzlich erfolgte Umstellung auf einen klimaneutralen Versand mit DHL GoGreen und die Planung von Anlagen zur Energiegewinnung sind ein wesentlicher Punkt für eine nachhaltig positive Öko-Bilanz. (Lesen Sie hierzu auch die ausführliche Unternehmensvorstellung in der Februarausgabe des PSI Journal.) www.duerninger.com