FARE zum ÖKOPROFIT-Betrieb ausgezeichnet

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 15.02.2022

Die FARE – Guenther Fassbender GmbH, Spezialist für Promotionsschirme aus Remscheid, wurde zum „ÖKOPROFIT-Betrieb“ ausgezeichnet. ÖKOPROFIT ist ein vom Land Nordrhein-Westfalen gefördertes Kooperationsprojekt der Bergischen Großstädte und ihrer Wirtschaftsförderungsgesellschaften, der Industrie- und Handelskammer Wuppertal, Remscheid, Solingen und der Regionalagentur Bergisches Städtedreieck.

FARE hat an der 11. Projektrunde mit weiteren 8 Unternehmen teilgenommen. In diesem Projekt geht es darum, durch Beratungen vor Ort, gemeinsame Workshops und Networking einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und Informationen zu vermitteln rund um das Thema Umweltschutz. Ziel ist es, Ökonomie und Ökologie zu vereinen, Kosten einzusparen und somit einen positiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und die Betriebskosten zu senken. Im Rahmen des Projektes hat FARE sein eigenes Umweltprogramm erarbeitet und über den Projektzeitraum von insgesamt 13 Monaten umgesetzt. Das FARE-Umweltteam, bestehend aus Mitarbeitern verschiedener Abteilungen, hat an der Entwicklung und Umsetzung diverser Maßnahmen gearbeitet und schließlich Ende 2021, nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung, die Auszeichnung zum „ÖKOPROFIT-Betrieb“ erhalten. Unterstützung bekam das FARE-Umweltteam während des Projektes auch von ÖKOPROFIT-Beratern. Diese schauten sich bei FARE die Betriebsabläufe an, berieten und schulten die Mitarbeiter des Umweltteams. Das Umweltteam war für die Ermittlung und Umsetzung der Verbesserungsmaßnahmen verantwortlich und für die Einbeziehung und Motivation der restlichen Belegschaft zuständig.

Die durchgeführten Maßnahmen wurden in einer Umweltchronik festgehalten und die Investitionssumme der Einsparung bzw. dem Nutzen gegenübergestellt. Wie FARE berichtet, beträgt die Einsparung seit Einführung des Umweltprogramms: 1.394,- EUR, 113,4 m3 Wasser, 5.780 kWh Energie und 365,1 t CO2. „Dieser tolle Erfolg motiviert uns, das Umweltprogramm auch zukünftig weiter auszubauen“, so FARE-Geschäftsführer Volker Griesel. So konnte beispielsweise Anfang des Jahres das Produktportfolio der Regenschirme mit waterSAVE® Bezugsmaterial um weitere Farben und Modelle erweitert werden. Bei Schirmen mit waterSAVE® Bezugsmaterial werden recycelte Kunststoffe für den Bezugsstoff eingesetzt. Der Bezug wird anschließend in einem ressourcenschonenden Verfahren ohne Einsatz von Wasser und Chemikalien gefärbt. Weitere Projekte – heißt es – seien in Planung. Das Umweltteam wird auch über das ÖKOPROFIT-Projekt hinaus als Ideengeber und Motivator bestehen bleiben und für die Umsetzung der Projekte verantwortlich sein. 

www.fare.de

+++

Bild: Das FARE-Umweltteam: Sebastian Hahn (Warenwirtschaft & Logistik), Frank Schmidt (Arbeitssicherheit, Brandschutz, Gebäude- & Fuhrparkmanagement), Sarah Vennewald (Marketing), Maria Forte (General Services) und Annika Beyersdorff (Qualitätsmanagement).