PSI Sustainability Award: Initiativen für eine bessere Welt

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 01.04.2022

Zertifikate und Auditierungen sind uns allen bekannt. Mit ihnen gewährleisten Unternehmen einen Standard. Sei es im Bereich Qualitätsmanagement, Wirtschaftlichkeit, Umweltmanagement oder Arbeitsbedingungen. Viele Unternehmen engagieren sich jedoch weit über das in den Auditierungen geforderte Maß für Belange des Umweltschutzes oder für Sozialstandards. Dieses zusätzliche Engagement wird im Rahmen des PSI Sustainability Awards in zwei separaten Wettbewerbskategorien honoriert.

Ein Beispiel: Oftmals lässt sich in Produktion sowie Logistik ein CO2-Ausstoß nicht vermeiden. Damit das Unternehmen klimaneutral handelt, muss es ebendiesen CO2-Ausstoß kompensieren und in Umweltmaßnahmen investieren. Hier gibt es mannigfaltige Möglichkeiten. In der Regel findet die CO2-Kompensation aber nicht dort statt, wo Emission stattfand, weil dies günstiger ist. Global betrachtet ist das in Ordnung, die auch so in zahlreichen Umweltzertifizierungen akzeptiert ist. Zahlreichen Unternehmen reicht dies nicht aus und sie werden dort aktiv und kompensieren, wo sie auch durch ihre Produktion die natürlichen Ressourcen in Anspruch genommen haben. Der Aufwand hierfür ist in der Regel deutlich höher.

Solche und ähnliche Initiativen werden im Rahmen des PSI Sustainability Awards in den Kategorien „Environment Initiative“ sowie „Social Initiative“ honoriert. 


Kategorie 4: Environment Initiative

In der der Kategorie Environment Initiative dreht sich alles um eigene Umweltinitiativen oder selbstentwickelte Umweltstandards (nichtzertifizierte betriebsinterne Eigeninitiativen wie beispielsweise Investitionen in Maschinenpark und Arbeitsbedingungen unter ökologischen Aspekten, Energiesparmaßnahmen und Reduktion des CO2-Abdrucks, Recycling, Müllreduktion, Reduktion des Wasserverbrauches, Reduktion belastender Chemikalien und Abwässer, Green IT, Photovoltaik-Anlagen etc.).

Nominiert sind:

> Fluid Branding

> Halfar System GmbH Rucksäcke und Taschen

> Inspirion GmbH

> Interall Group

> Karl Knauer KG

> MLD CONCEPT

> PF Concept International Coöperatief U.A.

> Reflects GmbH

> SI POS GmbH & Co. KG

> uma Schreibgeräte Ullmann GmbH


Kategorie 5: Social Initiative

Soziale Initiativen eines Unternehmens oder selbstentwickelte Sozialstandards (kulturelle, soziale und gesundheitsfördernde Zusatzangebote für die Belegschaft, praktizierte Diversity, Inklusion sowie soziales Engagement und kulturelles Engagement für Kommunen/Regionen und/oder karitatives Engagement, Spenden, Hilfsprojekte etc.) werden in der Kategorie Social Initiative bewertet.

Nominiert:

> uma Schreibgeräte Ullmann GmbH


Foto: Adobe Stock, photoschmidt