Halfar mit regionalem Nachhaltigkeitspreis bedacht

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 28.06.2022

Das Bielefelder Taschenunternehmen Halfar hat Mitte Juni 2022 im Kreishaus Herford einen Preis für sein ökonomisches, ökologisches und sozial verantwortliches Wirtschaften entgegengenommen. Damit gewinnt die Halfar System GmbH bereits zum zweiten Mal den CSR-Preis OWL – in diesem Jahr als Sonderpreis der Jury. Diese würdigt das beharrliche und kontinuierliche Engagement der Taschenmacher in punkto Nachhaltigkeit. Das Unternehmen Halfar ist samt seines Taschen-Lagersortiment seit 2022 klimaneutral. Auch mit vielen Initiativen am Unternehmensstandort wie Gründächern, einem neuen Logistikzentrum mit weitreichendem Umweltkonzept, dem Ausbau der E-Mobilität und Leistungen für Mitarbeitende mit JobRad, JobTicket sowie als ausgezeichnet „familienfreundliches Unternehmen“ wird das Engagement der Taschenmacher im Bereich CSR und Nachhaltigkeit sichtbar.

Mit dem CSR-Preis OWL – unter der Schirmherrschaft des NRW-Wirtschaftsministers Prof. Dr. Andreas Pinkwart – zeichnet das CSR-Kompetenzzentrum OWL der GILDE Wirtschaftsförderung Detmold und die Initiative für Beschäftigung OWL e.V. besonders engagierte und erfolgreiche Unternehmen der Region aus. Zudem soll das außergewöhnliche CSR-Engagement der ausgezeichneten Unternehmen über OWL hinaus sichtbar gemacht werden und andere Betriebe zum Nachahmen anregen. www.halfar.com

Bild: CSR-Preis OWL 2022: Kleine, mittlere und große Unternehmen aus Ostwestfalen-Lippe wurden in Herford für ihr außergewöhnliches gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Bild: © Kreis Herford / CSR-Kompetenzzentrum OWL