elasto ist ISCC PLUS zertifiziert

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 06.07.2022

Die elasto GmbH & Co. KG, einer der führenden Werbeartikelhersteller mit Hauptsitz im bayerischen Sulzbach-Rosenberg, startet die nächste Offensive in Richtung Nachhaltigkeit: Seit 2022 ist das Unternehmen als erster deutscher Produzent im Werbemittelbereich ISCC PLUS zertifiziert.

+++

Um eine lebenswerte Zukunft auf dem Planeten zu ermöglichen bedarf es des Engagements aller. Ein essentieller Beitrag dazu sind die freiwilligen Initiativen und Anstrengungen produzierender Betriebe. Auch im Kreise der Werbeartikelwirtschaft gibt es bereits viele Unternehmen, die sich ihrer Verantwortung bewusst zeigen und sich verstärkt um Nachhaltigkeit kümmern. Beispielhaft hier ist der nächste Schritt in Richtung ökologisch bewussten und sozial verantwortungsvollen Handelns der elasto GmbH & Co. KG, die nun als erster deutscher Produzent im Werbemittelbereich mit ISCC PLUS zertifiziert ist.

Rundum nachhaltig mit ISCC PLUS

ISCC (= International Sustainability and Carbon Certification) ist ein unabhängiges, weltweites Zertifizierungssystem auf freiwilliger Basis über die gesamte Lieferkette. Es weist die Gewinnung ressourcenschonender Rohstoffe und daraus erzeugte ökologisch wertvolle Produkte aus. elasto allerdings sattelt dem ISCC Zertifikat noch das Level PLUS auf. ISCC PLUS ist das Zertifizierungssystem für weltweit agierende Unternehmen auf nicht regulierten Märkten, die finale Produkte anbieten. Denn ausschließlich zertifizierte Unternehmen dürfen ISCC zertifiziertes Material produzieren, damit handeln, daraus Produkte herstellen und diese vertreiben. Dabei spielen drei tragende Säulen eine zentrale Rolle:

Ökologische Flächennutzung

Wichtiger Bestandteil der Wertschöpfung ist die umweltschonende Gewinnung von Rohstoffen. Eng damit verbunden ist der konsequente Schutz von Flächen, insbesondere von landwirtschaftlich genutzten Böden, Gewässern und Wäldern.

Soziale Gerechtigkeit

ISCC schafft sichere Arbeitsbedingungen über die gesamte Wertschöpfungskette durch die strikte Einhaltung von Menschen-, Arbeits- und Landrechten.

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit

Die schadstoffarme und umweltfreundliche Herstellung von Produkten wird garantiert durch die Überwachung von Treibhausgasemissionen, stetigem Recycling und der Verwendung von Produktionsabfällen.

Nachhaltiges Rohmaterial statt fossiler Ressourcen

Im Fokus steht die Reduzierung der Menge von fossilen Neu-Kunststoffen. „Deswegen werden in der Fertigung unserer ISCC zertifizierten Kunststoffprodukte fossile Ressourcen durch nachhaltiges bio-circular Material ersetzt“, erklärt Marcus Sperber, Geschäftsführender Gesellschafter von elasto. Bio-circular Polypropylen wird auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen wie Kiefernöl, Altspeiseöl, Stroh oder forstwirtschaftlichen Abfällen gewonnen. Sperber weiter: „Unsere Produkte werden klimapositiv am Standort in Sulzbach-Rosenberg mit eigenem Ökostrom produziert. Wir setzen uns ein für den verantwortungsbewussten Umgang mit Kunststoff! Unsere neue Produktlinie ist gerade in Arbeit. Lassen Sie sich überraschen!“ Folgend zwei kleine Ausblicke auf die neue ISCC PLUS zertifizierte Produktlinie aus Polypropylen:

+++

info@elasto.dewww.elasto.de