Neue Account Managerin startet für Dankebox

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 17.08.2022

Ab dem 15. August unterstützt Nina Hennersdorf den Experten für High-End-Firmengaben Dankebox aus Düsseldorf im Vertriebsinnendienst. Sie ist Kauffrau im e-Commerce und erfahren in der Kundenbetreuung. Berufserfahrung sammelte sie im Projektmanagement bei Aldi Süd und einem Mode-Startup. Die Aachenerin mit einem Faible für Oldtimer arbeitet wie das gesamte Dankebox-Team remote. Sie wird auch in den sozialen Medien über ihren Arbeitsalltag berichten und so neben ihren Kernaufgaben im Vertriebsinnendienst auch die Themen New Work und Social Media Marketing für Dankebox vorantreiben.

Dankebox-Gründer und Geschäftsführer Alexander Hoyer freut sich, dass er die Aachenerin für sein Unternehmen gewinnen konnte: „Nina ist neugierig, sehr empathisch und gibt Dir in jedem Moment das Gefühl, Dir zuzuhören. Sie ist außerdem schlau, freundlich und lernt sehr schnell. Sie priorisiert sauber und findet das richtige Maß aus Perfektionismus und Pragmatismus.“

In ihrer Freizeit fährt Nina mit ihrem Camper auf Kurztrips durch die BeNeLux-Länder, Deutschland und Frankreich – am liebsten ans Meer. Einmal hat sie es auch schon nach Schweden geschafft. Zukünftig möchte Nina noch mehr unterwegs sein, da sie bei Dankebox jetzt vollständig ortsunabhängig arbeiten kann. Oder wie es heute heißt: Full-Remote mit Workations. Nina wird in Social Media – insbesondere bei Linkedin – von ihrem Arbeitsalltag bei Dankebox berichten. Dabei wird es vor allem auch um die Themen New Work, Generation Z und Vanlife gehen. Die Werbeartikelbranche ist für Nina tatsächlich noch neu: „Ich freue mich schon sehr die Werbeartikelhändler und anderen Hersteller auf den kommenden Messen kennenzulernen und Einblick in diese spannende Branche zu bekommen.“

www.dankebox.de

Bild: Nina Hennersdorf, die neue Account Managerin bei Dankebox, hat ein Faible für Oldtimer.