Walz Solutions zeigt neue DTF Technologie im PSI Fan Corner

Julia Bernert

Veröffentlicht am 21.12.2022

Die junge Technologie des DTF-Druckverfahrens wirbelt derzeit die Textilveredlungsbranche auf. Die Firma Walz Solutions zeigt das innovative Verfahren auf der Sonderschaufläche des „Fan Corner“ bei der PSI vom 10. bis 12. Januar 2023.

DTF Druck ist wie die eierlegende Wollmilchsau, die viele Vorteile des Textildrucks in sich vereint: Vollfarbige Druckmotive für Einzelstücke oder Kleinstserien in einem digitalen Prozess auf Folie drucken und anschließend auf T-Shirts übertragen – ohne das lästige Entgittern und ohne die aufwändige Druckvorbereitung, wie man es bisher aus dem Siebdruck kennt.

Auf der PSI vom 10. bis 12. Januar 2023 zeigt die Walz Solutions GmbH das System Compact II mit einer Druckbreite von 30 cm auf der Fläche des PSI Fan Corners in Halle 10.

Die Walz Solutions GmbH aus Krefeld ist der Vertriebs- und Servicepartner für die DTF-Systeme des Unternehmens X-tec Systems mit Sitz in Kaarst – zwei Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, die ihre Kompetenzen bündeln. Dahinter stecken Berthold Rademacher und Dieter Rath, zwei langjährige Experten im digitalen Textildruck, die ihr Unternehmen im April 2022 gegründet haben. Rademacher war seit 1986 bei Brother Industriemaschinen in leitenden Positionen in den Bereichen IT und Marketing, ab 2005 wechselte er bei Brother in die Bereiche Produktmanagement, Vertrieb und Service für die Sparte DTG und schließlich zum Brother-Vertriebspartner Walz Solutions (ehemals Walz GmbH). Dieter Rath ist seit 1989 als Geschäftsführer der Deratex GmbH in Kaarst im Bereich Textilhandel und Veredlung aktiv. Als Anwender der Digitaldrucktechnologien kennt er insbesondere die Bedürfnisse der Druckereibetriebe. Das aktuelle Trendthema Direct to Foil (kurz: DTF) hat die beiden langjährigen Geschäftspartner zur Gründung der X-tec Systems GmbH bewogen, um insbesondere den DTF-Druck auf professionelle Weise voranzutreiben.

DTF-Systeme Piccolo, Zyklop II und Compact II

Der Textilveredlermarkt sucht derzeit nach zuverlässigen Maschinenlösungen, die im täglichen Einsatz laufen. Daher haben wir uns von Beginn an auf eigene Lösungen konzentriert, die hinsichtlich der Produktsicherheit CE und E-Check nach VDE zertifiziert und zugelassen sind“, erklärt Berthold Rademacher. Das Angebot umfasst unter anderem die Maschinen Piccolo mit einer Druckbreite von 300 mm und Compact II mit den Breiten 300 bis 330 mm (auf einer 40cm Rolle). Die Namen der beiden Systeme sind Programm, so steht Piccolo für eine kleine Maschine, die mit CMYK und Weiß druckt. Nach dem Bepulvern und Entfernen der Granulatreste wird das Rollenmaterial getrocknet und aufgerollt. Das dritte System ist die Maschine Zyklop II. 

Für die Produktion empfehlen Rademacher und Rath jedoch uneingeschränkt die Industriemaschine Compact II, die den gesamten Prozess des Druckens, Kleberauftrag, Trocknen und Aufrollen in einem geschlossenen, kompakten und vollautomatisierten System ausführt. Dieses System ist bei der PSI auf dem Stand von Walz Solutions in Halle 10 live im Einsatz. Die Basis dieser Druckmaschine bezieht X-tec Systems aus Fernost, die Maschinen werden in Kaarst jedoch vollständig überarbeitet, montiert und mit innovativer Druck-, Transport- und Klebertechnologie aufgerüstet.

Druckkopftechnologie von Epson

Die Drucksysteme sind mit jeweils zwei Epson-Druckköpfen vom Typ XP600 mit der so genannten Anti-Collision-Protection ausgestattet, gedruckt wird mit wasserbasierenden Pigmenttinten. Das Zusammenspiel von Tinten, Folien und Kleber ermöglicht die Herstellung von bis zu 60 Grad waschbaren, beständigen Transfers. Somit eignen sich die DTF-Systeme neben den klassischen Anwendungen im Bereich Werbung auch für Sport- und Arbeitskleidung mit hohen Anforderungen.

Das Vertriebsprogramm von X-tec wird ergänzt durch Verbrauchsmaterialien wie Tinten, Folien und Klebstoffgranulat sowie Transferpressen.

Foto (c) X-tec

https://walz-solutions.de/

www.x-tec-web.de