Zum Tode von Dr. Michael Fuchs

Redaktion PSI Journal

Veröffentlicht am 30.12.2022

Mit dem Koblenzer Unternehmer und Politiker Dr. Michael Fuchs ist am zweiten Weihnachtsfeiertag 2022 eine bedeutende Persönlichkeit der Werbeartikelbranche und des öffentlichen Lebens verstorben. Er wurde 73 Jahre alt. Als Gründer und Geschäftsführer des Importunternehmens Impex Electronics hat er in den 1980-er und 1990-er Jahren die Werbeartikelbranche aktiv und erfolgreich mitgeprägt.

Der promovierte Pharmazeut arbeitete nach seiner Approbation 1973 zunächst als Apotheker in der von ihm gegründeten Apotheke in Koblenz. 1980 gründete er die Impex Electronics und 1984 deren Tochterfirma in Hongkong, die Impex S.E.L. Langjährigen PSI-Mitgliedern wird Impex sicher noch als anerkannter Lieferant innovativer und kreativer Werbeartikel der Marke ARCO und als großer PSI-Aussteller in Erinnerung sein. ARCO-Produkte wurden mehrfach mit dem renommierten Design-Award des Industrie Forums Hannover ausgezeichnet.

1999 brachte Dr. Fuchs die Impex in Mid Ocean ein und wurde damit einer der Shareholder des Konzerns, unter dessen Dach auch die KCF Products BV (Holland) und die International Trading Design SA (Spanien) agierten. Die Allianz von Impex und Mid Ocean machte damals aus strategischer Sicht für beide Unternehmen sehr viel Sinn: Denn Mid Ocean war nun mit dem Sortiment der holländischen KCF, der spanischen ITD und den deutschen ARCO-Produkten als Premium-Schiene hervorragend im Markt aufgestellt.

2002 zog sich Dr. Fuchs als Unternehmer weitgehend zurück und widmete sich seither seiner politischen Karriere. Bereits 2006 wurde er in den Bundesvorstand der CDU gewählt, zuvor saß er von 1990 bis Juni 2006 im Stadtrat von Koblenz. Von 2002 bis 2017 war er Mitglied des Deutschen Bundestages. Er gehörte dem Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion an und war von 2006 bis 2011 Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand. Seit November 2009 war er einer der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und dort zuständig für Wirtschaft und Energie, Mittelstand und Tourismus. Dr. Michael Fuchs zog stets als direkt gewählter Abgeordneter des Bundestagswahlkreises Koblenz in den Bundestag ein. Bei der Bundestagswahl 2017 kandidierte Fuchs nicht mehr für den Bundestag.

Daneben hatte Dr. Fuchs unter anderem Positionen als Aufsichtsrat und Berater inne und gehörte verschiedenen Gremien und Wirtschaftsverbänden an. Von 1992 bis 2001 war Dr. Michael Fuchs Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), dessen Ehrenvorsitzender er später wurde. Dort und im Bundestag setzte sich Dr. Fuchs nach Kräften für die Werbeartikelbranche ein, der er zeitlebens stark verbunden war.

Bild: Werner Schüring